Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Gymnasiasten stellen in Sparkasse aus
Region Schkeuditz Gymnasiasten stellen in Sparkasse aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 24.09.2010
Anzeige
Schkeuditz

Einen reichlichen Monat sind jetzt hier im Kundenraum, an den Wänden und sogar im Schließfachraum Zeichnungen, Grafiken, Malereien und Skulpturen zum Ausstellungstitel „Einblicke“ zu sehen.

Gefertigt wurden sie von den Schülern der sechsten bis elften Klassen des Schkeuditzer Gymnasiums. „Mir kam diese Idee und ich trat mit der Sparkasse in Verbindung“, berichtet Jürgen Melzer, Direktor des Gymnasiums, bei der Eröffnungsrede. Es sei notwendig, sich nach außen zu präsentieren und dies schien ihm eine angemessene Form zu sein. Die Filialleiterin Dana Goder stimmte sofort zu. Eines wurde bei der Vernissage aber auch deutlich: Man freut sich schon auf die Finissage am 3. November.

Dabei nämlich sollen alle Kunstwerke, die in der Filiale zu sehen sind, versteigert werden. Besonders gute Chancen, einen Käufer zu finden, haben dabei die Stücke, die in den Büroräumen der Mitarbeiter hängen. „Es sind nicht einfach Bilder aufgehängt worden“, erklärt Elternvertreterin Barbara Orth. „Die Sparkassen-Mitarbeiter konnten entscheiden oder auswählen, welches Werk ihren Arbeitsplatz verschönern soll“, sagt sie. Eine Auswahl ist also schon erfolgt. Der Erlös aus der Versteigerung der Werke, so erklärt es Direktor Melzer, soll zum Teil an den Förderverein gehen. „Am Ende kommt das Geld irgendwann euch zugute“, ergänzt Orth zu den Schülern gewandt.

Binnen drei Wochen seien die meisten Kunstwerke, die die Themen Geld, Alltag, Idole, Musik oder Träume behandeln, entstanden. „Bei zum Teil nur einer Stunde Kunst in der Woche ist das, was dabei herausgekommen ist, erstaunlich“, ist Orth begeistert. So gibt es beklebte Brillen, die aufgesetzt werden sollen, um den Geruchssinn zu schärfen. Mit dem geschärften Sinn kann dann überprüft werden, ob Geld stinkt oder nicht.

Die Sparkassen-Filiale in der Bahnhofstraße 3 ist von Montag bis Freitag von 8.30 bis 13 Uhr geöffnet. Zusätzlich sind Montag und Dienstag von 14 bis 18 Uhr die Räume geöffnet und am Donnerstag von 14 bis 19 Uhr.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit der offenbar heißen Debatte im nichtöffentlichen Teil der Stadtratssitzung vor einer Woche, gibt es in Schkeuditz die wildesten Spekulationen: Das Geld reicht nicht mehr für alle geplanten oder gar begonnenen Vorhaben, Die Kämmerin hat eine Haushaltssperre verhangen.

24.09.2010

Halle und Leipzig präsentieren sich erneut als gemeinsame Region auf der Expo Real in München. Mit ihrem Stand auf der europäischen Leitmesse für Gewerbeimmobilien Anfang Oktober geben die beiden Städte auch Vertretern der hiesigen Immobilienbranche die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen.

23.09.2010

Die geplante Errichtung eines Mahnmals zum Gedenken an die Opfer der Nazi-Euthanasie in der Altscherbitzer Heilanstalt wird dieses Jahr auf keinen Fall und im nächsten Jahr vermutlich auch nicht erfolgen.

23.09.2010
Anzeige