Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Häuser fallen bis zum Frühjahr
Region Schkeuditz Häuser fallen bis zum Frühjahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 18.01.2016
Nur noch zum Teil steht das Haus Nummer 49 in der Berliner Straße. Andere sind bereits gefallen. Bis zum Frühjahr sollen 24 Gebäude verschwinden. Quelle: Foto: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

In rasanter Geschwindigkeit verschwinden jetzt im Schkeuditzer Norden die seit langem leerstehenden Häuser. Insgesamt 24 Gebäude im Übernahmegebiet des Flughafens Leipzig/Halle sollen fallen. War vor einer Woche noch ein Bagger mit der Flächenberäumung auf den Grundstücken beschäftigt, sind nun schon drei erste Gebäude in der Berliner Straße nicht mehr existent. Ein viertes stand am gestrigen Vormittag nur noch teilweise. „Bis zum Frühjahr wollen wir fertig sein“, sagte ein Mitarbeiter der Firma Schornstein- und Industrieabriss Voigt aus Borna. Sie ist vom Airport mit dem Abriss beauftragt worden.

Derweil gestaltet sich das Areal rund um die Abrissbagger zum Treffpunkt für Anwohner. Die ein oder andere Anekdote zu den ehemaligen Bewohnern wird erzählt. Einhellig äußern sie aber Erleichterung darüber, dass nun endlich mit dem Abriss begonnen worden ist. Schon 2012 nämlich wurde der angekündigt und mit der Verkehrssicherungspflicht des Airports begründet. „Es ist zwar auch etwas traurig, dass die Häuser verschwinden. Auf der anderen Seite ist es so aber besser, bevor sie womöglich noch in Flammen aufgehen“, äußerte ein Anrainer. Vandalen nämlich zogen durch das bisher als Geisterviertel zu bezeichnende Stadtgebiet rund um das Walter-Lutze-Stadion: Fenster und Türen waren zerschlagen. Zusätzlich fehlten bei einigen Häusern die Dacheindeckungen. In Absprache mit dem Flughafen konnten Ziegel entfernt werden und sorgen nun womöglich an anderer Stelle für dichte Dächer.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Regionalen Planungsverband Leipzig-Westsachsen läuft momentan die Anpassung des Regionalplans an den Landesentwicklungsplan. Dabei spielt auch der Sanierungsrahmenplan für den ehemaligen Tagebau Delitzsch-Südwest/Breitenfeld eine Rolle. Für den Schladitzer See wurden deshalb diesbezügliche Vorstellungen von Rackwitz und Schkeuditz in einem Papier verankert.

16.01.2016

Als Erfolg wertet die Stadtspitze von Schkeuditz das Ergebnis einer schriftlichen Korrespondenz mit der großen Nachbarstadt Leipzig. Von dort kam unlängst die Zusage, in eine informierende Publikation zu den Schulstandorten der Messestadt künftig auch das Schkeuditzer Gymnasium mit aufzunehmen. Dies sei auf Dauer angelegt.

16.01.2016
Schkeuditz 24. Schkeuditzer Neujahrskonzert - Musikalische Zeitreise zurück in die Kindheit

Das 24. Neujahrskonzert in Schkeuditz kann durchaus als musikalische Zeitreise bezeichnet werden. „Während der bisherigen 23 Neujahrskonzerte wurde in Schkeuditz eigentlich schon alles gespielt“, meinte Ulrich Zickenrodt, Vereinschef der Villa Musenkuss in Schkeuditz. „Wir haben uns bei der Programmgestaltung, so wie bei der täglichen Arbeit des Vereins auch, von den Kindern inspirieren lassen“, erklärte er.

15.01.2016
Anzeige