Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Halbjahresprogramm der Kulturpilger steht
Region Schkeuditz Halbjahresprogramm der Kulturpilger steht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 19.05.2015

Weiterhin Mitglied im Verein, greift er den jetzt mit der Organisation der Kulturveranstaltungen Betrauten aus dem Hintergrund helfend unter die Arme, meinte Heike Sichting. Gemeinsam mit Gudrun Matschenz werde sie den Kontakt zu den Medien aufrechterhalten.

Für die Organisation der Musikveranstaltungen ist neben dem Vereinschef Henrik Mroska nun auch Jürgen Busch der Ansprechpartner. Busch ist als Gitarrist und Sänger mit der in der Leipziger Szene nicht unbekannten Band "Zapfen" unterwegs. Er ist im Kulturverein ein Mitglied der ersten Stunde, meinte Sichting. "Und natürlich kennt er sich in der freien Musikerszene aus", fügte sie hinzu.

Auf den Umfang des kulturellen Angebotes in der Kleinliebenauer Rittergutskirche hat das Kürzertreten Caffiers übrigens keinen Einfluss. Wie gewohnt starten die Kulturpilger zur Buchmesse mit ihrem Jahresprogramm. Gemeinsam mit "Leipzig liest" bitten sie zu einer Lesung in ihrer recht jungen Veranstaltungsreihe "anders unterwegs": Nati Rasch wird aus ihrem Anfang März erscheinenden Buch "Ragazza motorizzata" lesen. Darin hat die Autorin ihre Abenteuer, Erlebnisse und Begegnungen notiert, die sie auf einer Reise mit der Vespa rund um Italien gemacht hat. Am 15. März findet die Lesung statt.

Am Karfreitag, am 3. April, ist mit der Capella Via Regia eine bekannte und feste Größe der Kleinliebenauer Kulturprogramme zu Gast. Unter Leitung von Ludolf Kähler wird das Orchester die "Stabat Mater" von Alessandro Scarlatti aufführen. Zwei Tage später, zum Ostersonntag, präsentiert Ofer Golany Blues, Rock 'n' Roll und Folk im Zusammenklang mit Rhythmen des Samba, Swing und Flamenco. Der in Jerusalem geborene Golany spielte in zahlreichen Bars, Kaffeehäusern und in den Straßen von Boston, San Francisco, Europa und Indien. Sein breit gefächertes musikalisches Repertoire spiegele seine Erfahrungen, die er in Israel, Palästina und auf seinen ausgedehnten Reisen gesammelt habe, wider.

Novum: Zum ersten Mal bittet der Kultur- und Pilgerverein am 19. April in die Marienkirche im sachsen-anhaltischen Nachbarort Horburg. In Zusammenarbeit mit dem dortigen Freundeskreis Horburger Madonna wird dort der erste Teil eines zweiteiligen Reiseberichtes über Persien zu sehen sein. Der zweite Teil des Vortrags findet am 3. Mai dann wieder in der Kleinliebenauer Rittergutskirche statt.

www.kulturpilger.de

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.01.2015
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schulluft schnuppern, Fachkabinette inspizieren, Ganztagsangebote checken, virtuelle Welten entdecken oder auch Konzerte hören: Hunderte von kleinen und großen Besuchern haben am Sonnabend zum Tag der offenen Tür das Schkeuditzer Gymnasium bevölkert.

19.05.2015

"Mit Energie für Sie da", lautet der Werbeslogan der Stadtwerke Schkeuditz (SWS). Der trifft auch zu, denn in diesem Jahr begeht die 100-prozentige Stadttochter gleich zwei Jubiläen: Seit 25 Jahren versorgt sie die Schkeuditzer mit Strom, seit 20 Jahren auch mit Gas.

19.05.2015

Die Kirche in Freiroda wird derzeit ein weiteres Stück in Richtung ihres ursprünglichen Zustandes versetzt: Sie erhält einen Anbau, der bis in die 1970er-Jahre gestanden haben und das Portal verdeckt haben soll.

19.05.2015
Anzeige