Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Hammer fällt für guten Zweck
Region Schkeuditz Hammer fällt für guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 19.05.2015
Welchen Zweck die alljährlichen Versteigerungen des Oldtimer-Vereins in Glesien haben, ist hinter den Organisatoren zu sehen. Mehrfach konnte die Kirche vom Erlös der Auktion profitieren. Quelle: Roland Heinrich

Für einen guten Zweck sollen im Pfarrhof Fahrräder, Möbel oder Säcke voller Bücher unter jenes Schlagwerkzeug kommen.

"Wir haben jede Menge Fahrräder", erzählt Paul Krause bei einem kleinen Rundgang über den Pfarrhof, direkt gegenüber der Glesiener Kirche. Der Gemeindepädagoge, der im Verein zur Erhaltung alter Fahrzeuge engagiert ist, übernimmt morgen die Funktion des Auktionators. Um 11 Uhr soll die Versteigerung beginnen. "Bis dahin nehmen wir auch noch an, was versteigert werden soll", sagt Krause.

Die schätzungsweise 40 Fahrräder, die er erwähnt, sind in allen vorstellbaren Zuständen. Vom Ersatzteilspender, der den Namen Rostlaube verdient, über durchaus moderne Stadt-Fahrräder bis hin zu mehreren überholten MAW-Rädern aus den 1940er Jahren ist alles dabei.

Auch Möbel, Bücher oder jede Menge Ersatzteile haben schon einige Jährchen hinter sich. Bei Fahrzeugen, die in Mofa- oder Moped-Form versteigert werden sollen, verhält es sich ähnlich. "Wir haben eine SR2 mit Papieren. Eine Java 05 ist aus dem Baujahr 1958", erzählt Krause und ist erstaunt, was manche Stifter noch im Keller liegen haben. Während er sich diese Gedanken macht und meint, dass alles, was über ein Jahr nicht angefasst worden ist, ausrangiert werden könne, steht er vor einer Holztruhe, auf der neben Bauernmalerei auch die Jahreszahl 1722 aufgemalt wurde. "Auch die kommt unter den Hammer", meint er.

Die Glesiener Oldtimerfreunde, deren Verein die Auktion alljährlich organisiert, haben mit dem Erlös schon einiges erreicht. Ein Ergebnis ist gegenüber des Pfarrhofes zu sehen: die sanierte Ortskirche. Mehrere Male ist der Erlös der Versteigerung für deren Restaurierung angelegt worden. In diesem Jahr sollten hälftig eigentlich zwei Einrichtungen profitieren. Der Glesiener Kindergarten Kunterbunte Villa und die Behinderten-Schule in Delitzsch waren auserkoren. "Wir haben mitgeteilt bekommen, das die Behinderten-Schule keine Spenden-Gelder annehmen darf. Es fehle ein Förderverein. Jetzt bekommt der Kindergarten den kompletten Betrag", sagt Krause.

Diejenigen, die für die Versteigerung Gegenstände abgegeben haben, müssen übrigens nicht leer ausgehen. "Lieb wäre uns, wenn wir halbe-halbe machten. Mindestens aber verbleiben zehn Prozent des Erlöses bei uns", sagt der morgige Auktionator. Betonen möchte er jedoch, dass es auch Stifter gibt, die ganz auf ihren Anteil verzichten. Es sei ja für einen guten Zweck.

Wer nichts ersteigern möchte, kann sich morgen ab 8 Uhr im Pfarrhof Oldtimer anschauen, die nach der Auktion zu einer Ausfahrt ins Lützener Schloss starten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.10.2013

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Morgenröthe-Rautenkranz/Schkeuditz. Als einmillionster Gast in der Deutschen Raumfahrtausstellung im vogtländischen Morgenröthe-Rautenkranz wurde jetzt ein Schkeuditzer Schüler begrüßt.

01.10.2013

Zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn (A) 9 wurde in der Nacht zu gestern die Freiwillige Feuerwehr Schkeuditz gerufen. In Richtung München, zwischen den Anschlussstellen Schkeuditz und Leipzig-West, war gegen 1 Uhr ein PKW mit einem Lastwagen kollidiert.

19.05.2015

Der Fechtclub Schkeuditz ist als einer von neun deutschen Fechtvereinen in der Waffe Florett zum "Zentrum für Nachwuchsleistungssport" zertifiziert worden. Diese hohe Auszeichnung wurde am Donnerstagabend in der Fechthalle in Papitz mit der Übergabe der "Kennzeichnungstafel" vollzogen.

19.05.2015
Anzeige