Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Hauptrollen für Schüler-Theaterstück vergeben
Region Schkeuditz Hauptrollen für Schüler-Theaterstück vergeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 19.05.2015
Die Besetzung der Hauptrollen im Singspiel "Schneeweißchen und Rosenrot" ist bekannt. Wer die titelgebenden Rollen erhielt, ist unschwer zu erkennen. Zur Aufführung kommt das Stück - ein Gemeinschaftsprojekt aller Schkeuditzer Schulen und Kulturvereine - Mitte dieses Jahres. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Zu einem entsprechenden Casting hatte der Verein im November Schüler aller Schkeuditzer Schulen aufgerufen. Gestern, während der Gymnasiums-Hofpause in Schkeuditz, nannte Zwiener nun diejenigen, die eine Hauptrolle ergattern konnten. Gesucht wurden ein böser Zwerg, ein schutzsuchender Bär, die lispelnde Igelin Susi, der dichtende Waschbär Rudi, die zum Reimen völlig ungeeignete Maus Hektor und natürlich die liebreizenden Schneeweißchen und Rosenrot.

Schon das Casting im Gymnasium sei ein voller Erfolg gewesen, meinte Christoph Zwiener vom Strandverein. Viele Schülerinnen und Schüler der Lessing-Oberschule, aus der Leibniz-Grundschule und aus dem Gymnasium seien gekommen, um eine der begehrten Rollen zu ergattern. Schulübergreifend nämlich war das Casting angelegt. "Als Waschbär Rudi hat Ronja Richter überzeugt", verkündete Zwiener. Carla Goldberg, Luisa Großmann, Lisa Möhler, Felix Lindner, Tanja Gaffrontke und Celine Ganz werden die Rolle von Igelin, Maus, Lehrerin, Bär und späterer Prinz sowie von Schneeweißchen und Rosenrot spielen. "Ein böser Zwerg ist besonders böse, wenn er vorgibt, ein Zwerg zu sein und dabei eigentlich ein Riese ist", sagte Zwiener zur Besetzung der Zwerg-Rolle mit Sophia Weichert schmunzelnd. Die 13-Jährige nämlich ist mit 1,75 Metern Körpergröße wahrlich kein Zwerg.

Insgesamt werden bei der Aufführung, die Mitte dieses Jahres am 14. Juni erstmals geplant ist, mehr als 70 Darsteller dabei sein: Allein zwölf Waldfeen, 14 Schmetterlinge und 18 Hexen, Trolle, Kobolde und Zauberer wirken mit. Die Hauptrollen, die jetzt hauptsächlich mit Gymnasiasten besetzt sind, erfahren in der Lessing-Oberschule eine neuerliche Besetzung, sagte Zwiener.

Doch nicht nur auf der Bühne wird tatkräftige Schüler-Unterstützung gebraucht. Arbeitsgruppen, die sich "Kostümschneiderei" oder "Kulissenbau" nennen, wurden ins Leben gerufen. Es wird getanzt, gesungen, gemalt und auch die Bühnentechnik muss bedient werden. Nicht zu vergessen: das Marketing. Um professionelle Unterstützung zu gewährleisten, sind die Villa Musenkuss, die Art Kapella, der Haynaer Strandverein, das Stadtmuseum, die Stadtbibliothek sowie das Kulturhaus Sonne mit im Projekt-Boot.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.01.2014
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) werden auch in diesem Jahr in Schkeuditz weiter bauen. Außerdem sollen die letzten Abschnitte für die zentrale Abwassererschließung in Glesien zu Ende gebracht werden.

19.05.2015

Zum 15. Mal wurden am Sonnabend in Schkeuditz die Sportler des Jahres geehrt. Doch auf dem Festakt im Kulturhaus Sonne wurden nicht nur höchste Leistungen in verschiedenen Disziplinen, sondern auch ehrenamtliches Engagement gewürdigt.

19.05.2015

Mitglieder der Bürgerinitiative (BI) Gegenlärm Schkeuditz sehen hinsichtlich des Lärmschutzes die in dieser Woche von DHL-Vertretern in Schkeuditz vorgestellten Erweiterungspläne skeptisch.

19.05.2015
Anzeige