Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Hoftheater feiert fulminantes Comeback
Region Schkeuditz Hoftheater feiert fulminantes Comeback
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 13.07.2015
Weil es ihm an den Kragen gehen soll, greift Ill (gespielt von Max Raabe) zur Waffe. Seine von ihm hintergangene und ins Dorf zurückgekehrte Jugendliebe Claire (im roten Kleid, Sarah Stopp) spendiert dem Dorf eine Milliarde für seinen Tod. Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Schkeuditz

Eine Aufführung mit viel Spielfreude, Humor und einigem darstellerischen Geschick. Auch die Bühnenbilder stimmten und die Helfer vor und hinter der Bühne rundeten eine gelungene Aufführung der 14 Akteure ab. Reichlich Beifall am Mittwochabend war Lohn der Mühen.

Zurückgekehrt war mit dieser Aufführung nicht nur die alte Dame, sondern auch eine Tradition des Gymnasiums. Denn nach vierjähriger Pause wurde mit dieser Vorstellung an die seit 1998 durchgeführten Hoftheater-Projekte angeknüpft. "Das wollen wir künftig wieder zu jedem Schuljahresende auf die Beine stellen", versprach Regisseur Hirn. Beifall hatte es an dem Tag nicht nur für ihn und seine Truppe, sondern auch für Lehrerin Claudia Rohr gegeben. Sie war von Lutz Boeck, dem Vorsitzenden des Fördervereins der Schule, mit einem Blumenstrauß bedacht und als eine von vielen engagierten Lehrern geehrt worden. Hintergrund war ihr Engagement beim Stolperstein-Projekt (die LVZ berichtete).

Insgesamt 26 Projekte, an denen in den vergangenen Wochen und Monaten die Schüler unterschiedlicher Klassenstufen gearbeitet hatten, wurden gestern im Gymnasium offiziell vorgestellt und präsentiert. Im Untergeschoss waren dafür sogar ganze Klimazonen dargestellt worden. So konnte jeder von den jeweils anderen auch gleich etwas lernen. -art

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 10.07.2015
Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die seit Jahren brach liegende Deponie Dölzig, die inzwischen nur noch als bewachsener Hügel wahrnehmbar ist, soll nach Planungen des Grundstückseigentümers wieder geöffnet werden.

13.07.2015

Am Haupteingang der Schkeuditzer Lessing-Oberschule musste gestern von Bauarbeitern das rechte Geländer entfernt werden. So wurde für die heute weitergehende Reparatur eines Leitungsschadens Baufreiheit geschaffen.

12.07.2015

Buh-Rufe und nicht ganz so freundliche Äußerungen schlugen einem Dölziger jüngst entgegen, als er nach der Sinnhaftigkeit der geplanten Umverlegung der Bundesstraße 181 in Höhe des Ortes fragte.

12.07.2015
Anzeige