Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Hort muss weiter getrocknet werden
Region Schkeuditz Hort muss weiter getrocknet werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 23.12.2012
Durch den Hort ziehen sich jetzt Schläuche, mit deren Hilfe die Dämmschicht im Bereich der Fußbodenheizung getrocknet werden soll. Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Schkeuditz

„Wir hatten gleich nach Feststellung des Wasserschadens am 25. November mit den Arbeiten zur Schadensminimierung begonnen. Eine Elektrofirma überprüfte die Elektro- und Sicherheitsanlagen im Gebäude. Es wurden keine nennenswerten Beeinträchtigungen festgestellt, die dem weiteren Hortbetrieb entgegenstehen“, informierte Stadtsprecher Helge Fischer.

Zurzeit ist das obere Geschoss dennoch gesperrt. Denn derzeit sind dort Verdichter und Trocknungsgeräte verteilt. Daran angeschlossen sind flexible Schläuche, die sich durch die Flure und Zimmer schlängeln – vorbei an Spielgeräten und Möbeln. Durch in den Fußboden gebohrte Löcher wird die Feuchtigkeit aus der Dämmschicht im Bereich der Fußbodenheizung gesaugt. Vor den Bohrungen wurden von der Firma Schmittgall GmbH mittels Thermografie-Kameras die Heizschläuche geordet.

Seit dem 4. Dezember, so Fischer, wurden Geräte installiert und Feuchtemessungen durchgeführt. „Auf Grundlage der Messergebnisse wird seit dem 14. Dezember im Saugverfahren Wasser aus dem Fußboden des Obergeschosses gezogen. Zirka 200 Liter werden so täglich in den Trocknungsgeräten aufgefangen“, erklärte Fischer. Ab heute würde dieses Verfahren auch im Untergeschoss zur Anwendung kommen. Fischer: „Ziel ist es, diese Bereiche in den Weihnachtsferien weitestgehend trocken zu bekommen. Anfang des neuen Jahres soll eine Messung dann Aufschluss über den Trocknungsprozess geben.“ Überwacht wird der Vorgang auch über die Feiertage von Hausmeister Dietmar Lang.

Die 147 Kinder und ihre acht Erzieherinnen müssen derzeit im unteren Bereich enger zusammenrücken beziehungsweise in die Leibniz-Grundschule ausweichen, mit deren Nutzung die Betreuung der Kinder abgesichert wird. „Wir versuchen im Sinne der Kinder das beste aus der Situation zu machen“, sagte gestern die stellvertretende Leiterin Tina Bieberstein. Die Hort-Immobilie gehört Schkeuditz, Betreiber ist das Deutsche Rote Kreuz. Nach der Havarie wurde sofort ein Sachverständigenbüro mit der Schadensprüfung betraut, informierte die Stadt. Dadurch habe die Regulierung des Schadens durch die Versicherung erheblich beschleunigt werden können. Olaf Barth

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Musiklehrer Matthias Kraus strahlte. Für so einen großen Chor hatte er wohl noch nie am Keyboard gesessen und das Singen begleitet. Denn neben den Gymnasiasten waren Punkt 7.30 Uhr auch die Erst- bis Viertklässler der Leibniz-Grundschule zum Weihnachtsliedersingen gekommen.

23.12.2012

Die letzte Stadtratssitzung in diesem Jahr nutzte Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler), um über Projekte in den nächsten zwölf Monaten zu informieren.

18.12.2012

Egal ob in Leipzig, Taucha oder Schkeuditz: In vielen Städten ist es eine liebgewonnene Tradition, an den kalten und dunklen Wintertagen in Weihnachtskonzerte zu streben.

16.12.2012
Anzeige