Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hubschrauber defekt - Feuerwehren sichern Landeanflug ab

Hubschrauber defekt - Feuerwehren sichern Landeanflug ab

Weil ein Rettungshubschrauber technische Probleme meldete, löste am Montagabend, 17.30 Uhr, die Delitzscher Rettungsleitstelle Alarm aus. Die Freiwilligen Feuerwehren Schkeuditz und Dölzig eilten zur Luftrettungsstation in das Dölziger Gewerbegebiet.

Voriger Artikel
Bürgermeister liest Kindern von Hexe Lilli vor
Nächster Artikel
Weihnachtsmarkt wird ruhiger und kürzer

Mitglieder der ADAC-Luftrettung und der Freiwilligen Feuerwehren werten gemeinsam die Übung aus und ziehen ein positives Fazit.

Quelle: Michael Strohmeyer

Schkeuditz. Dort erwartete sie allerdings "nur" eine Übung. Stadtwehrleiter Uwe Müller und ADAC-Stationsleiter Martin Handschuh stellten den Kameraden die Aufgabe, den Landeanflug des Hubschraubers abzusichern.

Einsatzleiter Lutz Bransdor von der Dölziger Wehr holte sich bei Handschuh nähere Informationen über die Art des technischen Problems und ließ dann eine stabile Wasserversorgung vom Hydrantensystem zum Tanklöschfahrzeug aufbauen. Zügig wurden Schläuche ausgerollt, Verteiler gesetzt und sogenannte Zumischer für den Einsatz von Schaum aufgebaut. Mit Hilfe des Schkeuditzer Drehleiter-Fahrzeuges wurde der Bereich komplett ausgeleuchtet. Unter Atemschutz und mit einsatzbereitem Strahlrohr sicherten die Kameraden dann den Anflug von "Christoph 61" ab.

Nach gut einer Stunde war der Übungseinsatz beendet. "Die gestellte Aufgabe wurde gut erfüllt", wertete Stadtwehrleiter Müller die Übung aus. Auch Stationsleiter Handschuh war mit dem schnellen und umsichtigen Handeln der Feuerwehrleute zufrieden, sagte er. Er lud die Kameraden gleich mal zu einer Hangar-Begehung ein und gab direkt an den Hubschraubern den Feuerwehrleuten noch einige technische Tipps zu bestimmten Merkmalen, deren Kenntnis bei künftigen Einsätzen ebenfalls wichtig sein könnten. Nicht zuletzt ging es auch um die Sicherheit der Feuerwehrleute selbst, damit sie bei Start- und Landungen nicht in den Gefahrenbereich geraten. Denn oft geht es nach Unfällen auf Autobahn, anderen Straßen oder in Wohngebieten für die Rettungs- und Einsatzkräfte recht eng zu. "Ohne die enge Zusammenarbeit mit den Feuerwehren und den Leitstellen in Delitzsch und Leipzig ist eine schnelle Hilfe vor Ort kaum möglich", sagte Handschuh, der selbst seit 1991 Pilot ist.

Mit den beiden Hubschraubern wurden dieses Jahr schon 2250 Einsätze geflogen. 27 Ärzte, neun Rettungsassistenten und sechs Piloten sichern die Einsätze ab. Dazu gehört aber auch die gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Wehren, sagte Handschuh und überreichte jedem der 25 Kameraden als kleines Präsent einen ADAC-Kalender für das kommende Jahr. Michael Strohmeyer

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.11.2014
Michael Strohmeyer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr