Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hundebesitzer schockiert: Köder mit Rasierklingen sollen ausgelegt sein

Hundebesitzer schockiert: Köder mit Rasierklingen sollen ausgelegt sein

Im Schkeuditzer Stadtteil Papitz sind Hundebesitzer seit dem Wochenende bei Ihren Gassi-Runden besonders achtsam, woran ihr vierbeiniger Gefährte gerade schnuppert.

Voriger Artikel
Russisches Alphabet und Hexentrunk
Nächster Artikel
"Beim Warmspielen war der 16-Meter-Raum tabu"

Warnzettel weisen Hundebesitzer auf ausgelegte Köder hin, die aus einem Stück Käse gespickt mit Rasierklingen bestehen.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. "Es ist ein Skandal und es ist eindeutig Tierquälerei", sagte ein Hundefreund, der namentlich nicht genannt werden möchte. Was war passiert?

"Ich bin gestern Vormittag angesprochen worden, dass Hundeköder ausgelegt worden sein sollen. Auf scheinbar eilig aufgehängten Warnzetteln las ich es dann selbst", sagte der Papitzer gestern. "Achtung Hundebesitzer! Bitte passt auf Eure Hunde auf!", ist auf den mehrfach und an verschiedener Stelle angebrachten Blättern zu lesen. "Heute früh wurden auf dem Feldweg Käsestückchen mit Rasierklingen gefunden!", heißt es darunter weiter.

Einer dieser Zettel hängt an einem Strommast in der Martin-Niemöller-Straße Ecke Am Kalten Born. Dort beginnt, direkt gegenüber dem DHL-Warehouse, ein parkähnliches Areal, dass für Gassi-Gänge prädestiniert zu sein scheint. Bis hin zur Theodor-Heuss-Straße erstreckt sich das Gebiet, dass nur durch die Altscherbitzer und eine weitere Straße durchschnitten wird. Auslauf gibt es hier jedenfalls reichlich. Und hier soll eben auch jener Köder gefunden worden sein.

"Uns ist von den Ködern nichts bekannt", sagte Stadtsprecher Helge Fischer nach Nachfrage im Schkeuditzer Ordnungsamt. Meldungen seien dort nicht eingegangen. "Wir möchten aber darauf aufmerksam machen, dass es sich bei beschriebenen Sachverhalten um Handlungen mit Straftatbestand handelt. Betroffene sollten unbedingt eine Anzeige erstatten", wies Fischer gestern hin.

Und betroffen scheint wohl schon ein Hund eines Schkeuditzers zu sein. "Mir wurde berichtet, dass eine französische Doge schon einen solchen Köder gefressen hat und dann in die Tierklinik nach Leipzig gebracht werden musste", gibt der Schkeuditzer Gehörtes weiter. Bestätigen ließ sich das gestern nicht. In der Universitätsklinik für Kleintiere in Leipzig war es nicht möglich, Antworten zu erhalten.

Auch bei der Polizeidirektion Leipzig ist von den Vorfällen nichts bekannt, wie Uwe Voigt auf Nachfrage bestätigte. "Uns liegt keine Anzeige vor", sagte der Polizeisprecher. Im Schkeuditzer Polizei-Revier kann Thomas Finsch noch keine hieb- und stichfesten Aussagen treffen. "Aktenkundig ist zu dem Vorfall hier zwar nichts", sagte der Leiter des Kommissariats 3 in Schkeuditz, "aber die Bürgerpolizisten sind momentan auch nicht im Haus. Morgen wird es eine Dienstbesprechung geben. Danach kann ich fundierte Aussagen treffen", informierte Finsch gestern. Ausschließen möchte er ähnliche Vorfälle aber nicht, hat es doch in jüngerer Vergangenheit ähnliches im Auenwald gegeben, erinnerte er.

"Ich war geschockt, als ich von den Ködern hörte", sagte der Schkeuditzer Hundefreund. Nicht auszudenken, was seinem Hund passieren könnte. Auf jeden Fall wird das Tier zunächst an der Leine bleiben, um es besser im Auge zu haben, meinte er.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 03.03.2015
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

16.08.2017 - 06:58 Uhr

Henrik Jochmann hat mit seinem Traumtor im MDR-Wettbewerb starke Konkurrenz

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr