Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Hunderte Besucher feiern beim 25. Schkeuditzer Stadtfest
Region Schkeuditz Hunderte Besucher feiern beim 25. Schkeuditzer Stadtfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:04 27.06.2016
Trotz vorherigen Platzregens: Bei Sidney King tobten am Samstag die Massen. Quelle: Foto: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Das Schkeuditzer Stadtfest ist beendet und die Bilanz von Kulturhaus-Chef Volker Mönnig fällt positiv aus: „Die Konzerte waren sehr gut besucht, auch wenn wir am Sonnabend schon einige Bauchschmerzen hatten.“ Ein ergiebiger Platzregen kurz vor dem Markt-Konzert ließ die Befürchtung aufkommen, dass sich das Publikum entfernt und dann nicht mehr zurückkehrt. Doch weit gefehlt. „Das Festzelt am Markt, das sonst eher kaum eine Rolle spielt, bot sich als Unterstand an und wurde dafür auch genutzt. Nach dem Regen war dann zum Konzert der Markt wieder voll“, freute sich der Chef-Organisator.

Die ersten Feste organisierte die Feuerwehr

Auf ein Vierteljahrhundert kann Schkeuditz bei seinen jährlichen Stadtfesten zurückblicken. Die ersten beiden der 25 Feste standen allerdings noch in der Regie der Feuerwehr. Die konnte in diesem Jahr nicht mal am Festumzug teilnehmen, weil sie just in diesem Moment zu einem Feldrand-Brand in die Altscherbitzer Straße gerufen worden war. „Wir haben wegen der Hitze auch einige Absagen für den Umzug erhalten“, erklärte Mönnig den insgesamt recht kurzen Umzug. So hatten wegen der beginnenden Sommerferien auch alle Schulen ihre Teilnahme abgesagt. „Das wird im nächsten Jahr wieder so sein“, wusste der Organisator schon. Der Hebebühnen-Standort für die Moderatoren an der Ecke Bahnhofstraße und Theodor-Heuss-Straße, der für Verwunderung sorgte, sei ein Test und Resultat eines Vorschlags gewesen.

Sportliche Gäste kommen aus Ungarn

Erneut hatte das Stadtfest auch sportlich einiges zu bieten: „Wir sind seit 23 Jahren mit dem Auwaldlauf beim Stadtfest dabei“, sagte Jörg Müller von der TSG-Schkeuditz. Rund 150 Anmeldungen habe es dieses Jahr gegeben. Der Sportler mit der längsten Anreise sei aus Pirna gekommen. Da hatten es einige der etwa 120 Wettkampfteilnehmer im Shorai-Do-Kempo ein Stück weiter: Aus der Region, aus Baden-Würtemberg und sogar aus Ungarn kamen Kämpfer zum Kräftemessen in die Dreifeldsporthalle in der Lessingstraße.

„Perspektivisch wollen wir die gesamte Lessingstraße und auch den Kaufmann-Spielplatz beim Stadtfest mit einbeziehen“, sagte Mönnig mit Blick auf die nächsten Stadtfeste und eine möglicherweise bevorstehende Bebauungen am Markt und in der Friedrich-Ebert-Straße. Diese hatte Oberbürgermeister Jörg Enke während der Stadtfesteröffnung schon vage angekündigt.

„Wir sind im Großen und Ganzen zufrieden. Für die Wetterkapriolen kann ja keiner was“, fasste Schausteller Camillo Franzelius zusammen. Das Fest sei in einem ruhigen Rahmen verlaufen. Besonderes Augenmerk hatte die Stadt zudem auf die Sauberkeit gelegt.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vier Tage lang wird das 25. Schkeuditzer Stadtfest gefeiert. Am Donnerstag eröffnete Oberbürgermeister Jörg Enke mit dem traditionellen Fassbier-Anstich die Party.

24.06.2016
Schkeuditz Grundstück soll verkauft werden - „Blauer Engel“ in Schkeuditz gerettet?

Ist der Abriss des „Blauen Engels“ am Schkeuditzer Markt abgewendet? Es scheint so. Mit einer diesbezüglich hoffnungsfrohen Nachricht wartete nämlich der Geschäftsführer der Schkeuditzer Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (SWV), Gerald Fritzsche, auf.

24.06.2016
Schkeuditz Villa Musenkuss präsentiert ihr Programm - Konzert-Reigen in Schkeuditz

Der Schkeuditzer Verein Villa Musenkuss bereichert nun bereits seit einem Vierteljahrhundert die Kultur-Szene der Parthestadt und kümmert sich vielfältig um den Nachwuchs. Eine Festwoche gibt es nicht, dafür wieder ein Programm voller Konzert-Höhepunkte.

24.06.2016
Anzeige