Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Hundesportler messen sich im fairen Wettstreit
Region Schkeuditz Hundesportler messen sich im fairen Wettstreit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:53 19.05.2015
Markus Weigelt aus Schkeuditz (links) erhält von Vereinschef Olaf Schwonke für die mit seinem Vierbeiner absolvierte beste Schutzdienst-Hundeprüfung eine Urkunde. Sein Hund der Rasse X-Herder erreichte 100 Punkte. Rechts daneben steht Silvio Lehmann mit seinem Rottweiler Jill von der Raspeburg. Beide waren gemeinsam mit Weigelt daran beteiligt, dass auch in der Mannschaftswertung überzeugt werden konnte. Quelle: Michael Strohmeyer

Dass dies möglich sein konnte, war natürlich auch vielen freiwilligen Helfern des Vereins und den Partnern zu verdanken, die nach dem verheerenden Brand vor zwei Jahren sich für den Aufbau des Vereinsheimes engagiert hatten. "Das aber ist jetzt Geschichte, unser Blick geht nach vorn. Jetzt zählt zu zeigen, welchen Ausbildungsstand unsere Wettkämpfer mit ihren Hunden über das Jahr erreicht haben", sagte Vereinschef Olaf Schwonke.

Immerhin sieben Mannschaften waren gekommen. Neben Schkeuditzern waren auch Hundesportler aus Thalheim, Dresden, Markranstädt und Uckermünde am Start. "Die wichtigsten Kriterien für die Punktevergabe beim Verhalten der Hunde sind deren Unterordnung und der Schutzdienst", erklärte der langjährige Leistungsrichter Volkmar Bienert aus Eilenburg. Er habe selbst schon seit 46 Jahren mit Hunden zu tun und könne sich ein Leben ohne diese Tiere gar nicht mehr vorstellen, so der 59-Jährige.

Die Wettkämpfe beim Meistern der Hindernisse verliefen wie immer in einer fairen, freundschaftlichen und fröhlichen Atmosphäre. Doch trotz familiären Zusammenhaltes wurde auch um den Sieg gekämpft. Schkeuditz 2 gewann als Team die Mannschaftswertung vor Schwemsal. Coni Wichmann und Markus Weigelt überzeugten mit ihren Tieren. Nach der Siegerehrung zeigte sich Schwonke zufrieden: "So ein Treffen fördert den Austausch zwischen den Hundefreunden und das Interesse des Nachwuchses an diesem Sport. Auch der Zusammenhalt im Verein mit den Frauen, die, wie unsere gute Seele Werner Dreßler, immer fleißig mithelfen, wächst dabei." Der Verein hat über 50 Mitglieder im Alter von zwölf bis 75 Jahren. mey

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.08.2014
Michael Strohmeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei schönstem Wetter pilgerten am Wochenende Hunderte zum Schladitzer See, um dort bei Hayna das große Strandfest des Biedermeierstrandvereins zu erleben. Wie schon den gesamten Sommer über dominierten unter der Überschrift "Biedermeier" auch diesmal wieder Musik, Tanz, Gesang und Modevorführungen aus nicht vergessener Zeit.

19.05.2015

Am Montag heben sie ab, die Schkeuditzer Schülerinnen und Schüler, die in diesem Jahr an der Schkeuditzer Jugendfreizeit teilnehmen. Gegen 8 Uhr startet der Flieger in Richtung Moldawien.

19.05.2015

Die Schkeuditzer Fechter haben ein neues Quartier bezogen. Etwas wehmütig verlassen sie die Turnhalle im Stadtteil Papitz, die, wie berichtet, veräußert werden soll.

19.05.2015
Anzeige