Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Im Merkwitzer Rittergut entstehen Mietwohnungen
Region Schkeuditz Im Merkwitzer Rittergut entstehen Mietwohnungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 09.06.2018
Mit einem Bagger wurde der ganze Wildwuchs an der Straßenfront beseitigt. Quelle: Olaf Barth
Anzeige
Merkwitz

Am Merkwitzer Herrenhaus-Komplex tut sich was. Das denkmalgeschützte Gebäude-Ensemble ist eingerüstet, der Wildwuchs entlang der Straßenfront wurde entfernt. Nach der Komplett-Sanierung sollen hier Wohnungen vermietet werden.

Ständige Abstimmungen mit dem Denkmalschutz

Es ist ein anspruchsvolles Vorhaben, mit dem die Leipziger KS-Immobilien und Projekt GmbH zu tun hat. Deren geschäftsführender Gesellschafter Thorsten Knab sagt deshalb: „Wir sind uns der Tragweite um das Objekt und dessen Besonderheit bewusst. Wir wollen das Gebäude wieder in alten Glanz bringen, aber nach neuen Maßstäben.“ Konkret bedeutet das für den 47-Jährigen, alle Arbeiten mit der Unteren und der Oberen Denkmalschutzbehörde abzustimmen. „Wir sind regelmäßig mit den Behörden im Gespräch – auch bei Vor-Ort-Terminen. Es besteht ein gutes Einvernehmen, selbst wenn man mal unterschiedlicher Meinung ist und es nicht immer leicht ist, Kompromisse zu finden“, so Knab.

Übergabe 2019 geplant

Um keine Fehler zu machen, wird die Komplett-Sanierung des Herrenhauses sowie des Wirtschaftsgebäudes gutachterlich begleitet. Zum Beispiel gelte es die hochwertige Holzvertäfelung in dem Ensemble zu erhalten, ebenso die alten Holztreppen. „Die Besonderheit ist, dass wir trotz der Anforderungen an den Denkmalschutz auch neuzeitliche Standards einbringen müssen. Das ist bei so einem Altbau natürlich wesentlich aufwendiger als bei einem Neubau“, erklärt der Immobilien-Profi. So seien derzeit als reine Baukosten mehr als zwei Millionen Euro eingeplant. Die KS Immobilien und Projekt GmbH fungiert dabei als Bauträger und Projektentwickler. Im zweiten oder dritten Quartal 2019 soll das Rittergut-Ensemble schlüsselfertig mit 13 zu vermietenden Wohnungen an den eigentlichen Eigentümer übergeben werden.

Hoher Stellenwert für die Dorfgemeinschaft

Der Zeitplan für die Kernsanierung ist allerdings bei dem Wirtschaftsgebäude, das mit Baujahr 1740 zudem älter ist als das 1885 gebaute Herrenhaus, schon etwas außer Plan geraten. Denn die Schäden stellten sich beim konkreten Arbeiten doch als viel umfangreicher als erwartet heraus. „Im Bereich des Dachstuhls wurde zudem eine Belastung mit dem giftigen Holzschutzmittel PCB festgestellt, so dass wir jetzt kurzfristig den kompletten Dachstuhl und die oberste Etage abtragen und neu aufbauen müssen“, erklärt Knab. Er ist sich durchaus bewusst, sagt Knab, dass dieses Gebäude und was daraus wird, für die Dorfgemeinschaft eine große Bedeutung hat. Im selben Hof ist die Freiwillige Feuerwehr untergebracht. Und gleich nebenan befinden sich der Park sowie die Begegnungsstätte „Merkwitzer Stübchen“, wo die rührige Interessengemeinschaft Merkwitz mit ihren Partnern viele Zusammenkünfte und Feste organisiert. Knab: „Auch deshalb ist es natürlich unser Anliegen, dass hier im ehemaligen Rittergut etwas Positives entsteht, was gut von der Gemeinschaft aufgenommen wird.“

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bevor das große Bauhausjubiläum i2019 ansteht, ist auch Schkeuditz mit dem Thema befasst. Gleich mehrere Namen dieses klaren und schnörkellosen Stils nämlich sind mit der Stadt – genauer mit dem Flughafen – verbunden. Ein Vorzeigebeispiel, wenn man es noch vorzeigen könnte, wäre der von Hans Wittwer entworfene Glaspalast.

08.06.2018

Ein Lastwagen und ein Pkw sind am Mittwoch auf der Bundesstraße 6 in Schkeuditz zusammengestoßen. Das Auto wurde durch die Wucht des Aufpralls auf ein Feld geschoben.

07.06.2018

Im Zentrum von Schkeuditz, vis á vis dem Rathaus, gibt es ab Dienstag frische Milch. Das Besondere: Es wird sie an einem Automaten geben, der jetzt aufgestellt wurde.

04.06.2018
Anzeige