Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz In Dölzig ist der Weihnachtsmann früh dran
Region Schkeuditz In Dölzig ist der Weihnachtsmann früh dran
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:58 03.12.2018
17. Auflage des Dölziger Weihnachtsfeuers – da durfte der Weihnachtsmann nicht fehlen. Quelle: Michael Strohmeyer
Dölzig

Der Dölziger Ortschaftsrat – und mit ihm die Freie Wählervereinigung, der Heimatverein, der Jugendclub, die Ortsfeuerwehr, die Grundschule samt Hort und weitere freiwillige Helfer – haben am Sonnabend für ein zünftiges Fest gesorgt. Und weil die Dölziger ihrer Zeit voraus sind, schaute beim 17. Weihnachtsfeuer auch der Weihnachtsmann vorbei, brachte kleine Geschenke für den Nachwuchs mit, wollte von den Mädchen und Jungen aber auch Lieder und Gedichte hören. Unter den mehr als 150 Kindern, die den Weißbart strahlend begrüßten, waren auch einige, die ihren Wunschzettel mitgebracht hatten – und ihn persönlich übergaben. Die Papiere landeten in einem großen Postsack mit der Aufschrift „Eilige Weihnachtspost zur Himmelpfort“. Fleißiger Weihnachtsmann-Helfer war Stadtratsmitglied Heiko Lichtenberger. Er und Nicky Böttcher hatten auch die Idee, erstmals eine Glühweintasse zu gestalten, die die Dölziger „Skyline“ zeigte. Hintergedanke: so wenig Abfall wie möglich produzieren.

Ein ganzes Dorf auf den Beinen – so geschehen am 1. Dezember bei der 17. Auflage des Dölziger Weihnachtsfeuers.

„Dolle Stolle“ und „Gauchelwasser“

Moderator und Mitorganisator Heiko Leske stimmte das Dölziger Weihnachtsvolk auf so manchen Höhepunkt ein, etwa auf eine Feuershow. Auch kulinarische Highlights gab’s; so die fast zwei Meter lange „Dolle Stolle“, die vom ehemaligen Dölziger Bäcker Eifert auch in diesem Jahr nach einem alten Rezept gebacken worden war, die „Bradwurscht“ am Grillstand, die selbst gebackenen Waffeln, der Stockkuchen über der brennende Feuerschale oder das „Gauchelwasser“ gegen den Durst.

Rund 750 Gäste im Dölziger Gemeindezentrum bescherten den Veranstaltern letztlich ein rundum gutes Gefühl. Ein schöner Start in den Advent und ein gelungener Familiennachmittag, bei dem auch der Schkeuditzer Oberbürgermeister Rayk Bergner (CDU) nicht fehlen durfte.

Von Michael Strohmeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Freirodaern reicht’s: Mehr als ein Drittel der 300 Einwohner quetschten sich zur Ortschaftsratssitzung ins Bürgerhaus. Tagesordnungspunkt: die Vorstellung des abgelehnten Autohofes.

01.12.2018
Schkeuditz Vorbereitung auf Weihnachtsmarkt - Schkeuditz schmückt den Weihnachtsbaum

Nach Flashmob im vorigen Jahr: Für Donnerstagnachmittag lädt Oberbürgermeister Rayk Bergner alle Schkeuditzer zum Weihnachtsbaumschmücken auf den Markt ein. Der Weihnachtsmarkt startet am 14. Dezember.

29.11.2018

Am Schkeuditzer Kreuz kam es auf der A14 zu einem schweren Verkehrsunfall. Eine 47-jährige Fahrerin musste in einer aufwendigen Rettungsaktion befreit werden.

27.11.2018