Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz In Hayna wird jetzt Eis hergestellt
Region Schkeuditz In Hayna wird jetzt Eis hergestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 05.07.2018
Mehr als 20 Sorten Eis auf Milch oder Wasserbasis und mit 40 Prozent Frucht gab es zu verkosten. Gurken-, Schoko-Chili- oder Mangoeis waren dabei. Quelle: Foto: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Ehemann Christoph Zwiener half bei der Bewirtung der Gäste. Denn viele Haynaer waren gekommen, um zu gratulieren. Aber auch die Stadtoberhäupter von Rackwitz und von Schkeuditz ließen sich eine wohlschmeckende Abkühlung nicht entgehen. „Wann hat man schon mal die Gelegenheit, bei der Eröffnung einer Eismanufaktur zu reden“, sagte Oberbürgermeister Rayk Bergner und begründete so, weshalb er das Wort ergriff. Er dankte dem Ehepaar Zwiener, dass ja auch schon am Haynaer Strand aktiv sei, für das erneute Engagement und den Mut: „Immerhin bedeutet so eine Eröffnung ja auch ein gewisses unternehmerisches Risiko.“ Entsprechend wünschte Bergner Erfolg.

An Eisfachschule Wildau gelernt

„Wir haben die Kiwi per Hand abgepellt“, sagte Michael Gellert. 40 Prozent Fruchtanteil hat das Kiwieis nun, wies er hin. Die Schalen seien auf dem Kompost zu finden. Gemeinsam mit Kompagnon Wilhelm Breuer und den Zwieners hat Gellert die Eröffnung mit vorbereitet. Breuer und Gellert kommen von der Eisfachschule Wildau bei Berlin, wo Uta Zwiener im letzten Jahr einen Eisherstellerkurs absolvierte. Während Breuer auf 25 Jahre Erfahrung bei der Eisherstellung zurückblicken kann, selbst in Italien gelernt und auch mit dafür gesorgt hat, dass die dreijährige Ausbildung zum Speiseeishersteller, die es vor 15 Jahren noch nicht gab, von der Industrie- und Handelskammer anerkannt wird, ist Gellert der Spezialist im Bereich der Eistechnik und übernimmt die Planung und Einrichtung.

Ausbilder weltweit aktiv

Die Eisfachschule Wildau sei eine von dreien im Bundesgebiet. „Aber wir sind die einzige unabhängige“, fügte Breuer hinzu. Gegen das Anklopfen von Firmen habe man sich bisher erfolgreich gewehrt. „Wir kommen ohne Konservierungs- und Farbstoffe aus. Das brauchen wir nicht“, ergänzte Gellert. Etwa 550 Läden seien von den Beiden bereits eröffnet worden – und das weltweit. „Wir kommen gerade von Malaysia und fliegen nächste Woche nach China“, sagte Breuer. In Europa habe man bis auf den Ostteil und Italien nahezu in allen Ländern bereits eröffnet. Reizvoll seien aber gerade solche kleinen Ortschaften.

Der Werksverkauf in der Haynaer Manufaktur, die am Dienstag ihre Bestätigung von der Lebensmittelüberwachung erhalten hatte, ist donnerstags und freitags, von 9 bis 11 Uhr, geöffnet.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur Erhaltung der Kleinliebenauer Pilgerkirche startete eine noch bis Freitag andauernde „Arbeitsaktionswoche“. Freiwillige Helfer können sich noch jeden Tag ab 9 Uhr in der Gutshofstraße 15 in Kleinliebenau einfinden, und dort mit anzupacken und so den Mitgliedern des Kultur- und Pilgervereins zu helfen

03.07.2018

Auf 600 Quadratmetern brannte die Böschung entlang der A 14 – die Feuerwehren aus Schkeuditz und Radefeld kamen zum Einsatz.

06.07.2018

Ein Dieselaggregat im Schkeuditzer Ortsteil Dölzig sorgt für Ärger. An einer Wasserwerke-Baustelle sorgt es für Lärm und Gestank. Nun soll eine Interims-Abwasserleitung für Entlastung der Anwohner sorgen.

29.06.2018
Anzeige