Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Im Stadtpark gibt’s jetzt Tütchen
Region Schkeuditz Im Stadtpark gibt’s jetzt Tütchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 21.01.2019
Nicole Janz und Sven Meyer vom Technischen Service der Stadt Schkeuditz haben gestern vier Hundetoiletten im Stadtpark aufgebaut. Quelle: Foto: Andre Kempner
Schkeuditz

Was in den Kommunen anderer europäischer Länder völlig normal ist, scheint hierzulande noch Seltenheitswert zu haben: Hundetoiletten. Seit gestern gibt es im Schkeuditzer Stadtpark davon immerhin jetzt vier. Zunächst nur als Test gedacht, könnte das Angebot der Stadtverwaltung bald ausgebaut werden.

„Die Bürger haben sich das schon seit längerem gewünscht“, erklärt Oberbürgermeister Rayk Bergner (CDU) die Motivation der Stadtverwaltung, die Hundetoiletten zu installieren. „Wir als Kommune wollen es uns mal anschauen.“

Noch habe die Verwaltung keine Vorstellung, was es bedeutet, Hundetoiletten zu betreiben. Sowohl vom finanziellen als auch vom organisatorischen Aufwand. „Es ist auch für uns tatsächlich ein Test“, so Bergner. Erklärtes Ziel sei es, den Hundekot auf Straßen, Fußwegen und Grünflächen in der Stadt zu minimieren.

Das Prinzip der Hundetoiletten ist einfach: Über einem Müllbehälter sind an den entsprechenden Stationen auch Tütchenspender inklusive Tüten für die Hinterlassenschaften des Vierbeiners angebracht. Hundehalter sind nun angehalten, sich eine Tüte zu nehmen – und diese dann entweder gleich in den entsprechenden Behälter oder in jeden anderen Mülleimer zu entsorgen.

Natürlich sei die Verwaltung bereits gewarnt worden, dass unter Umständen Vandalismusschäden drohen. „Aber wir müssen da unsere eigenen Erfahrungen machen“, meint Bergner. „Wenn sich dann herausstellt, dass es nicht funktioniert, müssen wir gegebenenfalls Konsequenzen ziehen.“ Bis hin zum Abmontieren der Spender. „Wenn wir merken, dass beispielsweise ständig die Tüten fehlen, werden wir neu nachdenken“, so Bergner. Es sei aber auch keine Option, dem Ganzen nicht wenigstens eine Chance zu geben.

Ein Blick rundum: Taucha hat ebenfalls Hundetoiletten, acht in der Kernstadt, eine im Ortsteil Merkwitz. Allerdings werden in der Parthestadt die Hundetüten regelmäßig aus dem Spender entwendet – genauso regelmäßig, wie sie aufgefüllt werden. In Leipzig gibt es auch einige Hundetoiletten, allerdings nicht flächendeckend über die Stadt verteilt.

In Schkeuditz sind die Verantwortlichen zuversichtlich, dass das Experiment funktioniert. Jede der vier Hundetoiletten kostet übrigens 410 Euro. Inklusive Erstbefüllung mit Hundetütchen. Oberbürgermeister Bergner appeliert an die Hundebesitzer, das Angebot nun auch zu nutzen – und an alle Schkeuditzer, auf die Hundetoiletten zu achten.

„Wenn es ordentlich funktioniert, ist allen geholfen“, so Bergner. Es sei schließlich unangenehm, überall dem Hundekot ausweichen zu müssen.

Bei Erfolg wird das Angebot unter Umständen auch in den Ortsteilen ausgebaut. Auch dort gibt es an vielen Stellen Probleme mit Hundekot auf der Straße – oder den Grünflächen.

Von Linda Polenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Innerhalb kürzester Zeit konnte ein mutmaßlicher Räuber aus Schkeuditz gestellt werden. Nach Veröffentlichung der Fahndungsbilder führten Hinweise aus der Bevölkerung die Ermittler zu dem 29-jährigen Tatverdächtigen.

18.01.2019

Der Warnstreik der Sicherheitskräfte an den Flughäfen sorgt am Dienstag für massive Ausfälle in Sachsen: In Leipzig/Halle und Dresden fallen mehr als 50 Flüge aus. In Erfurt dagegen gibt es keine Auswirkungen. Zwar wird dort auch gestreikt – doch Flüge waren dort am Dienstag ohnehin nicht geplant.

14.01.2019

Mit den Schneemassen in den Gebirgen wachsen im Tiefland die Sorgen vor Hochwasser. Axel Bobbe, Leiter der Landestalsperrenverwaltung in Rötha, sieht zwar noch keine dramatische Situation auf die Region zukommen. Am Dienstag muss Leipzig aber mit einer mittleren Welle rechnen.

 
14.01.2019