Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Initiatoren bezeichnen ihr Bürgerbüro als Erfolg

Initiatoren bezeichnen ihr Bürgerbüro als Erfolg

Von Ende Februar bis Ende September existierte in der Schkeuditzer Friedrich-Ebert-Straße ein Bürgerbüro. Dessen Initiator, CDU-Fraktionschef Ralf Giesecke und sein Parteifreund Manfred Putzke werteten alle Besuche aus und zogen jetzt Bilanz.

Schkeuditz. Ihr Fazit: Das Büro war ein Erfolg und sei zugleich ein Fingerzeig für die Arbeit des künftigen Rathaus-Bürgerbüros. Fluglärm, Ordnung und Sauberkeit, Probleme mit dem Straßenverkehr, Kinderbetreuung durch Tagesmuttis – das waren die meisten genannten Themen, zu denen sich Bürger in dem für sie eingerichteten Büro äußerten. Allein in den ersten vier Monaten waren über 300 Schkeuditzer gekommen, um ihr Herz auszuschütten, Anregungen zu geben oder Fragen zu stellen. „Überrascht hatte uns, dass man gar nicht so sehr Lösungen für alle Probleme erwartete, sondern vielmehr wissen wollte, wer die richtigen Ansprechpartner sind“, sagte diese Woche Ralf Giesecke. „Wir wollten Vermittlungsstelle sein zwischen Bürger und Verwaltung, natürlich ohne offizielle Aufgaben der Stadt zu übernehmen“, erläuterte der 51-jährige Geschäftsmann weiter. Und das Ziel habe man erreicht. Es sei sichtbar geworden, wie dringend so ein Büro für mehr Bürgernähe und Hilfestellung notwendig sei. „Wir haben gezeigt, was geht, jetzt ist die Verwaltung mit ihrem künftigen Bürgerbüro dran“, so Giesecke. Wobei er klar für „Bürgerbüro“ als Bezeichnung des geplanten neuen Rathauses plädiert: „Der Begriff ,Bürgeramt‘ steht doch für das Amt, das von einem Bürger ausgeübt wird. Das sagt doch schon die Logik der Sprache.“ Anfangs hatte sein Büro Abgeordneten aller Parteien offen gestanden, gleichfalls Sprechzeiten abzuhalten und Bürgerfragen entgegen zu nehmen. So wie CDU-Mann Putzke, der unentgeltlich knapp 380 Stunden den Bürgern zur Verfügung stand und auch die Statistik bis Juni führte. Genutzt wurde das Angebot von anderen Parteien oder Vereinigungen nicht, zu groß wohl die Skepsis, in einem „CDU-Bürgerbüro“ selbst tätig zu werden. Für Besucherzuspruch sorgten auch Ausstellungen und thematische Gespräche mit Politikern. Ein richtiges CDU-Büro wurde das Quartier dann für jeden sichtbar spätestens im Landtags- und Bundestagswahlkampf, als hier Landtagskandidat Rolf Seidel und Bundestagskandidat Manfred Kolbe ihre Veranstaltungen ausrichteten und Sprechstunden abhielten. „Das war auch so beabsichtigt. Und dann wollten wir auch keine anderen Parteien, die bei unseren Veranstaltungen ihre Flyer verteilen“, gibt Giesecke zu. Auch dass das Büro nach der Wahl geschlossen wurde, war geplant: „Mein Budget dafür war verbraucht. Finanzielle Unterstützung von außen hatte ich nicht.“ Doch unabhängig vom Parteibuch, habe man erreicht, was man wollte. „Das Klima auch im Rathaus gegenüber den Bürgern hat sich geändert. Die Freundlichkeit hat zugenommen, man geht mehr auf die Leute zu“, weiß Giesecke. Und: „Die Leute wollen ernst genommen werden, nur so kann man der Politikverdrossenheit entgegenwirken. Die katastrophale Beteiligung zur Kreistagswahl war ja unsere Motivation, das Büro zu öffnen und das Gespräch mit den Bürgern zu suchen. Wir müssen alle zusammen den Bürgern wieder Vertrauen in die Politik schenken.“

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
Schkeuditz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 81,47 km²

Einwohner: 17.587 Einwohner (April 2017)

Bevölkerungsdichte: 216 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04435

Ortsvorwahlen: 034204, 034205, 034207

Stadtverwaltung: Rathausplatz 3, 04435 Schkeuditz

Ein Spaziergang durch die Region Schkeuditz
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr