Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Interessent für Filet-Grundstück
Region Schkeuditz Interessent für Filet-Grundstück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 04.01.2012
Zentraler gehts nicht: Direkt am Schkeuditzer Rathaus befindet sich das Grundstück, für welches jetzt ein Kaufantrag bei der Stadt eingegangen ist. Bei einer Bebauung fallen die derzeit „wilden“ Parkplätze natürlich weg. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Damit könnte die letzte große Brachfläche am Rathausplatz verschwinden.

Die letzte größere Brachfläche am westlichen Rathausplatz könnte in naher Zukunft bereits bebaut sein. „Ein entsprechender Kaufantrag ist bei uns eingegangen“, teilte Enke jetzt sichtlich erfreut mit. Wer aber jenes Grundstück, welches seit Jahren als wilder Parkplatz fungiert, erwerben möchte, verrät das Stadtoberhaupt noch nicht. „Zum Investor und zu Summen möchte ich noch nichts mitteilen. Zunächst soll im Verwaltungsausschuss dazu vorberaten werden. Danach informiere ich gern“, bat Enke um Verständnis.

Zum Vorhaben allerdings war der Oberbürgermeister gesprächiger.

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe der LVZ.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zur momentanen Verkehrssituation an der Schkeuditzer Sonnenpassage herrscht Dissens. Vor allem SPD-Stadtrat Kurt Arnhold zeigte sich mit dem 2010 gefundene Kompromiss nicht einverstanden und forderte Änderungen (LVZ berichtete).

04.01.2012

Nahezu beendet sind die Bauarbeiten im Nordbereich des Flughafens Leipzig/Halle. Hier entsteht auf einer Fläche von rund 128 000 Quadratmetern das Apron 3 genannte Vorfeld, das bis zu fünf Großraumflugzeugen Stellfläche bietet.

03.01.2012

Das Jahr 2012 hat begonnen und die Leipziger Volkszeitung weiß erneut, was die Schkeuditzer erwarten wird. Genauso wie sie ja auch schon wusste, dass das Solardach auf dem neuen Bürgeramt nicht fertig wird, an selbigem Gebäude noch kein Schriftzug die Bedeutung des Hauses erklärt oder dass die Besetzung des Bürgermeisterpostens sich schwierig gestalten wird.

02.01.2012
Anzeige