Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Ist Schkeuditzer Partnerstadt Seelze in Vergessenheit geraten?
Region Schkeuditz Ist Schkeuditzer Partnerstadt Seelze in Vergessenheit geraten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:35 14.08.2015
Bei der Eröffnung des Stadtmuseums im Jahr 2012 war zuletzt offizieller Besuch aus der Partnerstadt Seelze in Schkeuditz. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Während Jugendliche aus Schkeuditz zum achten Mal auf Gleichaltrige aus Partnerstädten und partnerschaftlich verbundenen Städten trafen, fehlen Jugendliche einer Schkeuditzer Partnerstadt von Beginn der Jugendfreizeit an.

Unmittelbar und westlich an Hannover grenzt die Stadt Seelze. Sie besteht aus elf Ortsteilen, hat etwa 33 000 Einwohner und wird noch vor Bühl Partnerstadt von Schkeuditz. Am 2. November 1990 wurde der Partnerschaftsvertrag unterschrieben, womit in diesem Jahr der 25. Geburtstag dieser Partnerschaft gefeiert werden kann. Doch was soll gefeiert werden? Öffentlich ist es um diese Partnerschaft sehr ruhig geworden.

"Es stimmt, dass sich etwa zu Bühl ein wesentlich intensiverer Kontakt entwickelt hat", gesteht Helge Fischer, der die Verbindungen zu den Partnerstädten pflegt. "Das bedeutet aber nicht, dass der Kontakt zu Seelze eingeschlafen oder gar abgebrochen ist", sagte Fischer. Er stehe in regelmäßiger Verbindung zu der niedersächsischen Stadt. Auch auf Parteienebene gebe es Verbindungen zwischen Schkeuditz und Seelze.

Die Verbindung der beiden Städte indes könnte eine Auffrischung erfahren. Während der Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) der Stadt am Mittellandkanal in seiner Amtszeit drei Besuche abstattete, war der Seelzer Bürgermeister Detlef Schallhorn (parteilos) bisher noch nicht an der Weißen Elster in Schkeuditz. Einen letzten offiziellen Besuch stattete Hobby-Kalligraphin Waltraut Gertz vom Museumsverein Seelzes dem frisch sanierten Stadtmuseum zu dessen Eröffnung ab. Das war 2012. Wann beim Schkeuditzer Stadtfest - bekanntlich tummeln sich dabei mehrere Partnerstädte in der Flughafenstadt - zuletzt Repräsentanten aus Seelze dabei waren, ist nicht bekannt.

Das war nicht immer so. "Es hat zum Beispiel zwischen den Schkeuditzer und den Seelzer Turnern gute Kontakte gegeben", wusste Fischer. Am Nico-Flatau-Lauf beteiligten sich Schkeuditzer Sportler regelmäßig, heißt es auf der Seelzer Internetseite. Wann das das letzte Mal geschah, kann man erahnen: Als letztes großes Event wird auf gleicher Seite die Feier des zehnjährigen Bestehens der Partnerschaft erwähnt.

"Wir wollen die Seelzer nach Schkeuditz einladen", sagte Fischer gestern. Es werde wohl eine Stadtführung geben. Die scheint nach der langen Besuchspause auch nötig. Womöglich wird die Partnerschaft im 25. Jahr neu belebt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.08.2015
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es sei der Themenmix, der die Leser des Jahresjournals "Wörter im Wind" überzeuge. Mario Kulisch, Leiter der Schkeuditzer Wohn- und Lebensgemeinschaft für Menschen mit Behinderung und Herausgeber der Zeitschrift für Behindertenhilfe, Sozialpsychiatrie und Sexualität, habe diese Rückmeldungen auch nach dem Erscheinen der inzwischen siebenten Ausgabe erhalten.

12.08.2015

Unabhängig von dem Vorhaben des Landkreises Nordsachsen, im Schkeuditzer Ortsteil Dölzig Asylbewerber unterzubringen, laufen die Verhandlungen auch für eine zentrale Unterkunft in Schkeuditz.

10.08.2015

Zu einem von der Europäischen Union unterstützten Sommercamp brechen in den heutigen frühen Morgenstunden deutsche Jugendliche in Richtung Moldawien auf. "Wir werden zwei Tage mit einem Bus unterwegs sein", sagte Andreas Haller vom Schkeuditzer Hoffnungszentrum in der Lessingstraße.

10.08.2015
Anzeige