Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Jung und Alt spielen sich die Bälle zu

Jung und Alt spielen sich die Bälle zu

Die Kindereinrichtungen der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Glesien und Radefeld zeigten diese Woche wieder, dass sie auch ein Herz für die älteren Mitmenschen haben.

Radefeld. Denn anlässlich der „Aktionswoche zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ hatten sich die Glesiener „Kunterbunte Villa“ und der Radefelder „Spatzentreff“ etwas Besonderes einfallen lassen.

So luden die Glesiener Kinder ihre Großeltern zu einen Nachmittag der Entspannung ein. In einem abgedunkelten Raum bei Kerzenschein und orientalischen Düften wurden die Omas und Opas verwöhnt und bekamen Tee serviert. Das sollte Körper und Geist in Einklang bringen. Anschließend massierten die Kleinen die Rücken ihrer betagten Gäste.

„Wir wollen die Kinder behutsam zur Hilfeleistung für ältere Menschen heranführen. Zum Beispiel im Haushalt oder wenn sie im Rollstuhl sitzen“, nannte Erzieherin Katrin Martin das Ziel solcher Veranstaltungen. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Cornelia Peters beteiligt sie sich mit den Kindern jedes Jahr an dem Aktionstag.

Aber auch die AWO-Spatzen aus Radefeld machten dieser Aktion alle Ehre. So hatten sie sich in der Radefelder Sporthalle mit 30 Seniorinnen vom Sportverein getroffen, um gemeinsam Sport zu treiben. Die jüngste im Verein, die 60-jährige Brigitte Graw war ebenso dabei, wie Anita Maisel, mit 82 Jahren die älteste der Sportlerinnen.

Diese Frauensportgruppe unter der Leitung der 70-jährigen Christine Schröder übt seit 1998 einmal in der Woche ihre Sport in der Radefelder Sporthalle aus, fachlich unterstützt von Physiotherapeut Daniel Bühle. Mit Ballspielen und Gymnastik soll die Beweglichkeit gefördert werden, diesmal gemeinsam mit den Kindern. „Das ist auch für uns eine schöne Abwechslung“, sagte Schröder. „Man merkt richtig, wie der gemeinsame Sport den Kindern und den älteren Damen gleichermaßen Spaß und Freude bereitet“, bestätigte Kindergarten-Leiterin Silvia Schüller.

mey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr