Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Jung und Alt spielen sich die Bälle zu
Region Schkeuditz Jung und Alt spielen sich die Bälle zu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 11.05.2011
Anzeige
Radefeld

Denn anlässlich der „Aktionswoche zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung“ hatten sich die Glesiener „Kunterbunte Villa“ und der Radefelder „Spatzentreff“ etwas Besonderes einfallen lassen.

So luden die Glesiener Kinder ihre Großeltern zu einen Nachmittag der Entspannung ein. In einem abgedunkelten Raum bei Kerzenschein und orientalischen Düften wurden die Omas und Opas verwöhnt und bekamen Tee serviert. Das sollte Körper und Geist in Einklang bringen. Anschließend massierten die Kleinen die Rücken ihrer betagten Gäste.

„Wir wollen die Kinder behutsam zur Hilfeleistung für ältere Menschen heranführen. Zum Beispiel im Haushalt oder wenn sie im Rollstuhl sitzen“, nannte Erzieherin Katrin Martin das Ziel solcher Veranstaltungen. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Cornelia Peters beteiligt sie sich mit den Kindern jedes Jahr an dem Aktionstag.

Aber auch die AWO-Spatzen aus Radefeld machten dieser Aktion alle Ehre. So hatten sie sich in der Radefelder Sporthalle mit 30 Seniorinnen vom Sportverein getroffen, um gemeinsam Sport zu treiben. Die jüngste im Verein, die 60-jährige Brigitte Graw war ebenso dabei, wie Anita Maisel, mit 82 Jahren die älteste der Sportlerinnen.

Diese Frauensportgruppe unter der Leitung der 70-jährigen Christine Schröder übt seit 1998 einmal in der Woche ihre Sport in der Radefelder Sporthalle aus, fachlich unterstützt von Physiotherapeut Daniel Bühle. Mit Ballspielen und Gymnastik soll die Beweglichkeit gefördert werden, diesmal gemeinsam mit den Kindern. „Das ist auch für uns eine schöne Abwechslung“, sagte Schröder. „Man merkt richtig, wie der gemeinsame Sport den Kindern und den älteren Damen gleichermaßen Spaß und Freude bereitet“, bestätigte Kindergarten-Leiterin Silvia Schüller.

mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rollhase, Klapphase, laufender Keiler und Tontaube – böhmische Dörfer für Laien, nicht aber für Jäger. Die Pflichtvokabeln der Grünrockträger beschreiben nicht etwa die Art, wie sich Tiere in der freien Wildbahn vor oder nach einem Blattschuss bewegen, sondern die Art der Ziele, denen sich die Mitglieder des Jagdverbandes Delitzsch am vergangenen Sonnabend auf dem Glesiener Schießstand stellten.

10.05.2011

Seit 20 Jahren sind Schkeuditz und das badische Bühl miteinander „verpartnert“. Unter französischer Regie unterschrieben die damaligen Bürgermeister Peter Blechschmidt aus Schkeuditz und Gerhard Helbing aus Bühl am 12. April 1991 die Urkunde einer deutsch-deutschen Partnerschaft.

10.05.2011

Als einen ganz besonderen Anlass bezeichnet es Kurator Gerd W. Fiedler, die neue Ausstellung in der Art Kapella eröffnen zu dürfen. Die beiden Künstler Oswin Volkamer und Rolf Rehme differieren in der Kunst und doch eint sie einiges.

09.05.2011
Anzeige