Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Kameraden pflegen Tradition und feiern 80. Geburtstag
Region Schkeuditz Kameraden pflegen Tradition und feiern 80. Geburtstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 19.05.2015
Anlässlich des 80. Geburtstages der Freiwilligen Feuerwehr Freiroda ziehen Mitglieder der Wehr und Bewohner beim Festumzug durch den Ort. Quelle: Michael Strohmeyer

Doch neben den Gästen aus Langenburg waren auch Vertreter der Schkeuditzer Stadtverwaltung, des Kreisfeuerwehrverbandes sowie Stadtwehrleiter Uwe Müller gekommen, um den Mitgliedern der Freirodaer Traditionswehr zu gratulieren. Der Feuerwehrchef überreichte den Kameraden ein Ehrenfahnenband. Und Bürgermeister Lothar Dornbusch (Freie Wähler) hatte einen Scheck dabei zur Unterstützung der Kameradschaftspflege.

Nach dem Festakt im Bürgerhaus, der bereits am Freitagabend über die Bühne ging, versammelte sich das Dorf am Sonnabend am Straßenrand, um den vom Fanfarenzug Zwochau angeführten Festumzug zu bestaunen. Benachbarte und befreundete Wehren aus Wolteritz, Radefeld, Dölzig, Schkeuditz, Gröbers, Raßnitz, Zwochau, Osmünde sowie die Partnerwehr Langenburg hatte Feuerwehr-Fahrzeuge mitgebracht, die sich in den Zug einreihten. "Wir hatten uns schon lange auf das Fest gefreut. Gemeinsam mit unseren Partnern und Helfern haben wir viel Zeit und Engagement in die Vorbereitungen gesteckt, doch es hat sich gelohnt", sagte lachend Ortswehrleiter Dieter Bergmann. Der 57-Jährige begleitet seit 1996 dieses Ehrenamt. 2002 verabschiedet sich die Wehr aus dem aktiven Dienst und wurde Traditionsabteilung.

Bei der Feier dabei war auch Ingrid Dorn (65). Deren Großvater Kurt Weber war der erste Ortswehrleiter im Dorf. Viel zu erzählen hatte auch Leonore Schindler. Die 74-Jährige war 1973 in die Wehr eingetreten. "Anlass dafür war der Brand 1972 in der Bullenmastanlage. Da sind in Freiroda 122 Bullen verbrannt", erinnerte sich die Seniorin. Als Mitglied der Wehr wollte sie künftig so etwas verhindern helfen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.09.2013

Michael Strohmeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Von wegen politikverdrossen: In Schkeuditz gaben bei der U18-Wahl fast 200 Kinder und Jugendliche ihre Stimme zur Bundestagswahl ab. Klarer Gewinner wäre die CDU mit 40,8 Prozent gewesen.

19.05.2015

Mal ein frisch gepresster Saft, Reibekuchen oder frisches Mett aus dem Fleischwolf: Theoretisch kann Edgar Hofmann alles selbst machen, denn der 65-Jährige sammelt Utensilien aus Küche, Haus, Garten, Hof und Werkstatt.

19.05.2015

Während der jüngsten Beratung im Schkeuditzer Stadtrat über das Verkehrskonzept wurde wieder einmal der nicht seltene Widerspruch zwischen Theorie und Praxis deutlich.

19.05.2015
Anzeige