Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Kanäle in Dölzig verschlissen
Region Schkeuditz Kanäle in Dölzig verschlissen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 06.02.2016
In diesem Bereich soll wahrscheinlich ab April in Dölzig ein neuer Mischwasserkanal verlegt werden. Quelle: Foto: Olaf Barth
Anzeige
Dölzig

Auch unter seinem neuen Namen Leipziger Wasserwerke (LW) hat das ehemals Kommunale Wasserwerke Leipzig heißende Versorgungsunternehmen in Schkeuditz und den Ortsteilen reichlich zu tun. Selbst wenn sich zurzeit keine solchen Großprojekte wie zuletzt in Glesien oder in Schkeuditz-West abzeichnen, so wird es auch 2016 an verschiedenen Stellen Tiefbaumaßnahmen geben. Zunächst zum Beispiel in Dölzig.

Dort war während der jüngsten Ortschaftsratssitzung von Außenstellenleiterin Birgit Gründling informiert worden, dass die Wasserwerke in der Braugasse einen Kanal auswechseln wollen. Genaueres war noch nicht bekannt. LW-Sprecherin Katja Gläß teilte jedoch auf Anfrage mit, dass sich die Dölziger Mischwasserkanäle im Bereich Sportplatzweg und Braugasse in einem sehr schlechten baulichen Zustand befinden. Das sei bei Befahrungen mit der Kamera festgestellt worden. „Es wurden schadhafte Stellen aufgezeigt, darunter beispielsweise Risse und Wurzeleinwuchs, sodass es bei diesen Kanälen einen großen Handlungsbedarf gibt“, so Gläß.

Außerdem sei aufgrund der geringen Nennweite der Kanäle mit einem Durchmesser von 20 Zentimetern sowie unterschiedlichem Gefälle die Hydraulik zur Ableitung der Abwässer nicht mehr gegeben. Dadurch sei es in der Vergangenheit zu „Überstauerscheinungen“ gekommen. Deshalb sollen künftig die Kanäle mit einem Durchmesser von 30 Zentimetern neu gebaut werden. Zusätzlich würden vorhandene Schächte und defekte Hausanschlüsse im Zuge der Arbeiten ebenfalls gewechsel.

Die Arbeiten würden in offener Bauweise durchgeführt, der örtliche Verkehr werde entsprechend umgeleitet. Die Investitionskosten würden bei einer Höhe von rund 210 000 Euro liegen. Baustart soll laut Gläß voraussichtlich im April sein. Allerdings seien hier noch Abstimmungen mit der Stadtverwaltung in Schkeuditz erforderlich, die möglicherweise bezüglich des Oberflächenwassers bei der Gelegenheit ebenfalls noch baulich tätig werden könnte. Im Rathaus allerdings konnte man dazu vorerst noch keine konkreten Angaben machen.

Von Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Schkeuditz Aus Siedlung wird Fläche für Landwirtschaft - Stadtrat stimmt für Ausgleichsmaßnahme

Nahezu täglich ändert sich der Anblick des Areals an der Berliner und an der Kursdorfer Straße in Schkeuditz. Die einstige Wohnsiedlung im Norden der Stadt wurde Übernahmegebiet des Flughafens Leipzig/Halle, der seit vorigen Monat die nun schon lange leer stehenden Gebäude abreißen lässt (die LVZ berichtete). In der jüngsten Stadtratssitzung beschlossen die Schkeuditzer Abgeordneten eine Stellungnahme, die mit diesem Abriss von insgesamt 24 Häusern in Verbindung steht.

06.02.2016
Schkeuditz Einsatzbereitschaft bisher immer gewährleistet - Auch Glesiener Wehr sucht Verstärkung

In der jüngsten Ortschaftsratssitzung im Schkeuditzer Ortsteil Glesien ergriff auch Silvio Stiller das Wort. Der Brandmeister ist Leiter der Ortsfeuerwehr Glesien. Sein Rückblick auf das Jahr 2015 aus Feuerwehrsicht stand ganz oben auf der Tagesordnung.

06.02.2016
Taucha In Taucha und Schkeuditz heiraten viele Gäste - Der 29. Februar ist kein beliebter Hochzeitstermin

Wer gedacht hat, der 29. Februar wäre für künftige Eheleute ein attraktives Datum zum Heiraten, der irrt. Obwohl dank des Schaltjahres die Möglichkeit um 75 Prozent sinkt, dass SIE oder ER Gefahr laufen, den Hochzeitstag mal zu vergessen, gibt es weder in Taucha noch in Schkeuditz Anmeldungen für Trauungen an diesem Tag.

06.02.2016
Anzeige