Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Keine Schenkung ohne Antrag - Schkeuditzer möchte auf dem Markt eine Sonnenuhr aufstellen

Keine Schenkung ohne Antrag - Schkeuditzer möchte auf dem Markt eine Sonnenuhr aufstellen

Zwar lässt sich die Sonne derzeit eher selten blicken, doch das wird sich wieder ändern. Für diesen Fall bietet der private Uhrenmuseum-Betreiber Erik Weickert der Stadt Schkeuditz ein ganz besonderes Geschenk an: eine Sonnenuhr für den Marktplatz.

Voriger Artikel
Morgen in Dölzig: Passionsspiel in der Kirche
Nächster Artikel
Kaum Neues beim Fluglärm - Viele Themen in den November verschoben

Diese Sonnenuhr soll der Stadt geschenkt und auf dem Marktplatz aufgestellt werden.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Doch so einfach geht es nicht, zunächst müssen bürokratische Hürden genommen werden.

Im September 2011 berichtete die LVZ erstmals vom Vorhaben der Sächsischen Uhrenfreunde des Schkeuditzer Uhrenmuseums, der Stadt eine Sonnenuhr schenken zu wollen. Eine Aufstellung der Uhr, die erst einmal nur als Idee existierte, hatten sich die Beteiligten damals auf dem Marktplatz vorgestellt. Weitere Artikel zum Stand der Arbeiten am geplanten Geschenk für die Stadt folgten. Jetzt heißt es, dass das Anliegen der Uhrenfreunde, von denen sich bereits der Großteil vom Projekt verabschiedet hat, schriftlich an die Verwaltung herangetragen werden müsse.

Inzwischen ist die Uhr fertig, ein Sockel, auf dem die Uhr befestigt werden soll, liegt bereit. Aber auch aus dem Grund, dass die Standortfrage weiterhin nicht geklärt ist, haben sich die Uhrenfreunde inzwischen vom Projekt zurückgezogen. "Es hat einfach zu lange gedauert", nennt Erik Weickert einen Grund. Er selbst jedoch halte an dem Projekt fest - auch, weil der Markt es seiner Meinung nach nötig habe, eine Aufwertung zu erfahren. Aus diesem Grund ist Weickert nun damit beschäftigt, ein Schreiben an den Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) fertigzustellen. Dieser hatte sich bereits 2011 der Schenkung gegenüber nicht abgeneigt gezeigt, aber vorsichtig geäußert und betont, dass auf die Stadt keine Kosten zukommen dürften. Bei einem Treffen zwischen Enke, dem Ordnungsamtschef Michael Winiecki sowie einigen Uhrenfreunden sei man nach Aussage von Weickert 2011 so verblieben, dass ein erneuter Kontakt stattfinden soll, wenn das Vorhaben konkreter wird. Auch ein Schreiben habe Weickert da schon an die Stadt geschickt.

Jetzt, so Weickert, will keiner mehr etwas vom Projekt gewusst haben. Es heißt, dass eine schriftliche Anfrage vorliegen müsse, die bisher fehle. "Ich kann nur empfehlen, ein entsprechendes Schreiben an das Amt für Stadtentwicklung und Wirtschaft zu senden", sagte Stadtsprecher Helge Fischer bestätigend. Zwar sei auch Bauamtsleiter Wolfgang Walter auf das Vorhaben angesprochen worden. "Dies sei aber in einer Form erfolgt, dass eine Weiterbehandlung aus Herrn Walters Sicht für nicht notwendig erachtet wurde. Das Vorhaben war noch zu unkonkret", erklärte Fischer.

Die Sonnenuhr, die aus Eisen-Guss gefertigt wurde, ist mit einem Antik-Bronze-Spray besprüht worden. Die Zahlen wurden von Hand nachgezeichnet. Und zum Schutz vor Witterungseinflüssen soll nun noch ein Imprägnierlack auf die Uhr aufgebracht werden. "Dadurch glänzt die Uhr dann", sagte Weickert. Auch ein Sockel, der zunächst etwa 1,30 Meter hoch sein sollte, ist in kleinerer Form jetzt vorhanden. Der quaderförmige, jetzt etwa 50 Zentimeter hohe Stein stamme aus der Zeit, in der auch die ehemals auf dem Markt stehende Siegessäule gefertigt wurde, habe ein Schkeuditzer Steinmetz versichert. In dessen Firma sei auch die Siegessäule selbst hergestellt worden, sagte Weickert.

Wer jetzt einen neugierigen Blick auf die Sonnenuhr werfen möchte, hat am Osterwochenende Gelegenheit dazu. Von 15 bis 17 Uhr am Freitag sowie Sonnabend und Sonntag zwischen 15 und 18 Uhr hat das Uhrenmuseum im Teehaus am Markt geöffnet. An allen drei Ostertagen bietet Weickert auch Museumsführungen an.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.03.2013

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
Schkeuditz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 81,47 km²

Einwohner: 17.587 Einwohner (April 2017)

Bevölkerungsdichte: 216 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04435

Ortsvorwahlen: 034204, 034205, 034207

Stadtverwaltung: Rathausplatz 3, 04435 Schkeuditz

Ein Spaziergang durch die Region Schkeuditz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

21.11.2017 - 11:59 Uhr

Wenn es draußen kälter und dunkler wird, beginnt die Hallensaison. Wir bieten eine Übersicht über Turniere in und um Leipzig und sind dankbar für Hinweise.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr