Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Klänge und Licht in rhythmischem Einklang

Erwin Stache in Schkeuditz zu Gast Klänge und Licht in rhythmischem Einklang

Wie Toaster aus vergangenen Tagen sahen sie aus, die Geräte, die Erwin Stache am Sonnabendabend bediente und damit Sound und Rhythmus in das historische Straßenbahndepot in Schkeuditz brachte.

„Gefangen“ im Klankreis lauschen die Besucher im Schkeuditzer Depot den Klanvariationen von Erwin Stache und Atonor.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Wie Toaster aus vergangenen Tagen sahen sie aus, die Geräte, die Erwin Stache am Sonnabendabend bediente und damit Sound und Rhythmus in das historische Straßenbahndepot in Schkeuditz brachte. Leuchtstoffröhrensequenzer ist der recht sperrige Name dieses Musikinstrumentes, das gekoppelt an Leuchtstoffröhren auch visuelle Reize vermittelte. „Eigentlich hab ich das Gerät gar nicht gebaut“, sagte der Klangerfinder Stache, der mit seinen Installationen und Klang-Projekten in ganz Deutschland unterwegs ist.

Jener Sequenzer, dem Stache mal verträumte, mal an den Techno erinnernde Geräusche entlockte, ist 2009 im Rahmen eines Workshops entstanden. In den Lechwerken in Augsburg seien damals etwa zwölf Auszubildende am Bau beteiligt gewesen. „Natürlich waren die techno-ähnlichen Klänge da besonders beliebt“, erinnerte sich Stache.

Im Depot in Schkeuditz bediente Stache aber nicht nur Tasten und Regler für den erwähnten Sequenzer. Er hatte sich Unterstützung in Form des Ensembles Atonor mitgebracht. Und so bedienten Maximilian Hensel, Ferdinand Störel und Benjamin Stache diverse andere Klangerfindungen, liefen mit Lautsprechern auf dem Rücken um die zentrale Installation oder fuhren, natürlich ebenfalls mit Klängen erzeugenden Geräten auf Fährrädern durch das Depot.

Die raumgreifende Installation, die von Freitag bis zum gestrigen Abend auch selbst bedient werden konnte, war ein wesentlicher Bestandteil des Gesamtprojekts „Quelle für Motiv und Fuge“. Jenes Projekt, zu welchem auch eine Ausstellung in der Galerie der Art Kapella gehörte, wurde von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, vom Kulturraum Leipziger Raum und von der Stadt Schkeuditz gefördert.

Nur knapp 20 Besucher nutzten am Sonnabend die Gelegenheit, Stache und Atonor live zu erleben. „Wir hatten aber auch Gäste, die während der Öffnungszeiten selbst Hand anlegen wollten“, berichtete Petra Kießling vom Art-Kapella-Verein.

Erwin Stache treibt der Terminplan nun in die sächsische Landeshauptstadt. In der Eingangshalle des Dresdner Landtages wird ab heute eine Auswahl seiner Objekte zu sehen sein. Am Sonntag dann ist er im belgischen Neerpelt. „Gespannt bin ich besonders auf das Varieté der Möglichkeiten in Freiburg“, sagte Stache. Dort werde es am 23. und 24. Oktober ein buntes Programm unter seiner Regie und mit etwa 50 Beteiligten geben.

Von Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
Schkeuditz in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Nordsachsen

Fläche: 81,47 km²

Einwohner: 17.587 Einwohner (April 2017)

Bevölkerungsdichte: 216 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04435

Ortsvorwahlen: 034204, 034205, 034207

Stadtverwaltung: Rathausplatz 3, 04435 Schkeuditz

Ein Spaziergang durch die Region Schkeuditz
  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.11.2017 - 15:46 Uhr

Nordsachsenliga: Wacker Dahlen beim Vorletzten gefordert, Oschatz kann in der Kreisliga die Rote Laterne abgeben.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr