Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Knopfdruck entzieht Abwasser jetzt Wärme
Region Schkeuditz Knopfdruck entzieht Abwasser jetzt Wärme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:25 17.09.2009

. Die neue Kindereinrichtung in der Stadtmitte, ein ehrgeiziges Drei-Millionen-Euro-Projekt, wird jetzt mit einer vom Sächsischen Umweltministerium geförderten Wärmerückgewinnungsanlage beheizt. Sie nutzt das Abwasser im benachbarten Stadtgraben-Sammler.

Doch nicht nur Heizen kann das nach Energieeinsparverordnung (Enev) einzubauende System: „Im Sommer sorgt die Heizung für gleichmäßig milde Kühlung“, ist Bau- und Schulamtsleiter Wolfgang Walter stolz. Zirka 20 Grad Celsius sollen in den Räumen herrschen, was bei sommerlichen Temperaturen als angenehm empfunden werde, erklärt er.

Per Funk werden die Temperaturwerte aus den einzelnen Räumen an das System übermittelt. Dieses reagiert entsprechend. Die Vorlauftemperatur des Heizungsnetzes im Gebäude könne maximal 40 Grad Celsius erreichen, so Dieter Quellmalz vom zuständigen Ingenieur-Planungsbüro. Begleitend hat er das Baugeschehen verfolgt.

Derzeit seien verschiedenste Gewerke wie Maler und Fußbodenleger im Haus und Landschaftsgestalter vor dem Objekt mit den letzten Arbeiten beschäftigt, so Walter. „Der Oktober soll dann für alle notwendigen Abnahmen genutzt werden“, erklärt der Bauamtsleiter. Die Beobachtung und Betreuung auch der Heizungsanlage übernimmt hier ab dem 1. Oktober Hausmeister Dietmar Lang. „Er muss im Kontakt mit der Firma bleiben, die für die Anlage eine Gewährleistungspflicht von fünf Jahren hat, und bei Problemen entsprechend handeln“, so Walter zu den Aufgaben des 52-Jährigen.

Nach den Herbstferien sollen dann die Hortkinder Einzug halten. 180 Kinder wären derzeit für den Hort angemeldet. „Insgesamt bietet der Hort 200 Kindern Platz“, ist Walter sich sicher, dass künftig mehr Kinder untergebracht sein werden.

Im Vorfeld und während des Baus hatte es öfter Verzögerungen gegeben. So konnten erste Pläne, den Hort schon zum Schuljahresbeginn 2008 zu eröffnen, nicht realisiert werden. Eine letzte Verzögerung brachte die langanhaltend kalten Temperaturen des letzten Winters. Für diesen Verzug musste unlängst das Ausweichquartier in der ehemaligen und lange Zeit leer stehende Kindereinrichtung in der Herderstraße 8 hergerichtet werden. Vom Träger der Einrichtung, dem Deutschen Roten Kreuz (DRK)-Kreisverband Leipziger Land/Muldental, waren dafür von der Zwenkauer Zentrale Zivildienstleistende geschickt worden sowie Mitarbeiterinnen der anderen Schkeuditzer DRK-Kindereinrichtungen. Für ein Vierteljahr waren die Kinder hier untergebracht worden.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem Tag der offenen Tür lädt am Sonnabend von 10 bis 16 Uhr die Schkeuditzer Firma Jurjanz KG in ihre Räumlichkeiten in der Käthe-Kollwitz-Straße 1 ein.

17.09.2009

Schkeuditz. Der Schkeuditzer Kinder- und Jugendclub Neue Welle in der Weststraße 21 ist am Freitag ab 13 Uhr eines von 1052 Wahllokalen der bundesweiten U18-Bundestagswahl.

17.09.2009

[image:php2rqusK20090917094115.jpg]
Schkeuditz. Glasflaschen, verdorbenes Obst und jetzt sogar Bauschutt werden im Maisfeld westlich der Altscherbitzer Straße illegal entsorgt.

17.07.2015