Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Kolonnaden am Rathaus weiterhin für Vereine offen
Region Schkeuditz Kolonnaden am Rathaus weiterhin für Vereine offen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 19.05.2015
Die Rathauskolonnade neben dem Schkeuditzer Verwaltungssitz können Vereine weiterhin nutzen. Quelle: Roland Heinrich

Das ist nun weiterhin und auf unbestimmte Zeit möglich.

Im Dezember hatte Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) darüber informiert, dass die bisherige Nutzung der Kolonnade vorerst nur bis zum 31. Januar, also bis morgen, möglich sei. Hintergrund: Das Landratsamt (LRA) Nordsachsen plante hier die Einrichtung einer Betreuungsstelle für Asylbewerber. Gespräche zwischen LRA und Stadt hätten als deren Standort die Kolonnade ins Visier genommen.

"So lange es keine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in Schkeuditz gibt, gibt es dort auch keine Dauerpräsenz eines LRA-Mitarbeiters", sagte Pressesprecher Rayk Bergner auf Nachfrage der LVZ. Wie berichtet hat das LRA vor, im Dölziger Gewerbegebiet 60 Asylbewerber in einer Gemeinschaftsunterkunft unterzubringen. Dafür war das ehemalige Hotel "Magnet" auserkoren worden. Das Vorhaben aber wurde vom Leipziger Verwaltungsgericht gestoppt, da ein Dölziger Bürger dagegen geklagt hatte (die LVZ berichtete). "Wir halten an Dölzig fest", sagte LRA-Sprecher Bergner. Eine mögliche Nutzung des einstigen Hotels in Dölzig hänge aber nun vom Urteil des Sächsischen Oberverwaltungsgerichtes ab, bei dem man in Widerspruch gegangen sei.

Auch wenn obiges Vorhaben bisher auf Eis liegt, sind in Schkeuditz Asylsuchende angekommen. Im Dezember informierte das LRA die Stadt, dass 19 Personen in Wohnungen in der Robert-Koch-Straße untergebracht werden. Auch diese Asylbewerber werden nun vom Landkreis betreut. "Entweder der Mitarbeiter fährt zu ihnen oder sie kommen ins Amt. In jedem Fall besteht Kontakt zu den Asylbewerbern", sagte Bergner.

Sobald es in Schkeuditz beziehungsweise in Dölzig eine Gemeinschaftsunterkunft gebe, sei auch der Landkreis in der Stadt präsent. "In welcher Form das sein wird, wird noch entschieden. Vielleicht durch einen Mitarbeiter für Soziales", äußerte der LRA-Sprecher. Ob die Beratungsstelle dann allerdings in der Rathauskolonnade sein werde, sei indes noch offen. "Dazu gibt es noch keine endgültige Entscheidung. Die Kolonnade ist eine mögliche Variante, die geprüft wird", erklärte Bergner. Entschieden sei aber noch nichts.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 30.01.2015
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor dem Start ist Lucas Schmidt nur ein bisschen aufgeregt. Der 15-Jährige aus Kabelsketal in Sachsen-Anhalt hat sich gut auf das 24-stündige Rennen in der Kart-Halle von Sax Racing in Dölzig vorbereitet.

19.05.2015

Am Schkeuditzer Rathausplatz wird nun kräftig Strom gespart. Zumindest was die öffentliche Straßenbeleuchtung betrifft. Denn wie schon im Dezember von Bauamtsleiter Wolfgang Walter gegenüber der LVZ angekündigt, werden jetzt fast alle der 90 Straßenleuchten in der Kernstadt nach und nach mit LED-Lampen ausgestattet.

19.05.2015

Im Grunde war es nur eine Frage der Zeit: Dietrich Lehne, neben dem Leiter des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) Schkeuditz ist er in Personalunion auch sein Stellvertreter und Leiter zweier Fachbereiche (die LVZ berichtete), ist erkrankt.

19.05.2015
Anzeige