Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kommission hält an Südabkurvung fest

Kommission hält an Südabkurvung fest

Schkeuditz. Die Interessen der Fluglärmbetroffenen sind mitunter recht unterschiedlich. Das wurde auch auf der jüngsten Sitzung der Kommission zum Schutz gegen Fluglärm und Luftschadstoffe für den Flughafen Leipzig/Halle (FLK) deutlich.

Während Leipzig zum Schutz betroffener Bürger die Abschaffung der Südroute beantragte, lehnten dies andere Betroffene ab, aus Angst, dann noch mehr Überflüge dulden zu müssen. Am Mittwoch inspizierten Kommissions-Mitglieder nach den Beratungen die Triebwerksprobelaufhalle auf dem Flughafen. Diese Halle ist seit Februar wieder in Betrieb, wird aber nicht immer genutzt. „Bei ungünstigen Windverhältnissen dürfen die Piloten auch unter freiem Himmel Triebwerke testen. Bis zur nächsten Sitzung im Herbst soll uns der Flughafen eine Statistik vorlegen, zu wie viel Prozent bei Tests die Halle auch wirklich genutzt wird“, erklärte Kommissions-Vorsitzender Manfred Heumos auf LVZ-Anfrage. Einige Mitglieder sehen in den „Freiluft-Tests“ einen Verstoß gegen den Planfeststellungsbeschluss.

Von DHL, deren Vertreter die Sitzung kurzfristig absagten, fordert die Kommission laut Heumos jetzt verbindliche Aussagen über den Nicht-Einsatz von besonders lauten Flugzeugen. Deren Verbot ist eine der zentralen Forderungen von Initiativen gegen Fluglärm. Als nächste Standorte für mobile Lärm-Messstellen wurden Schkopau und Markkleeberg festgelegt.

Keine Mehrheit fand ein Antrag der Stadt Leipzig zur Abschaffung der kurzen Südabkurvung. „Als Begründung dafür wurden bei der intensiven Diskussion insbesondere die Gleichbehandlung und Umweltgesichtspunkte genannt“, teilte Heumos mit. Einer der Teilnehmer erklärte gegenüber der LVZ: „Ich habe mich auch gegen den Leipziger Antrag ausgesprochen, denn irgendwo müssen die Flugzeuge ja lang. Wenn nicht dort, fliegen auch die dann noch über die jetzt schon am meisten sowie nachts betroffenen Ortsteile.“ Auf Vorschlag der Deutschen Flugsicherung (DFS), mit Zustimmung der Kommission und bestätigt vom zuständigen Bundesministerium handelt es sich bei der Südabkurvung um eine Route, die bei Ostwindwetterlagen, zwischen 6 und 22 Uhr sowie von Flugzeugen mit einem maximalen Startgewicht von maximal 136 Tonnen genutzt werden darf.

Wie weiter zu erfahren war, gab es in der Sitzung keine für Anwohner befriedigenden Aussagen betreffs des in Schkeuditzer Siedlungen auftretenden Kerosingestanks. Allerdings soll im Mai eine erste Zwischenauswertung der Ergebnisse eines vom Flughafen in Papitz aufgestellten Tüv-Luftschadstoff-Messgerätes erfolgen.

Vertreter der DFS erläuterten in der Sitzung bestimmte neue Anflugverfahren, die im vierten Quartal 2010 eingeführt werden sollen. Damit sollen laut Heumos Treibstoffverbrauch und CO2-Emissionen reduziert und im Idealfall auch Schallemissionen positiv beeinflusst werden können. 

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr