Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Künzel-Fotos erzählen von früherem Schkeuditz

Ausstellung im Stadtmuseum Künzel-Fotos erzählen von früherem Schkeuditz

Das alte Kulturhaus auf dem Markt, die alte Schwimmhalle, das Stadtbad oder eine Stadtvilla, die im einstigen Loch – dem heutigen Rathaus-Carree – gerade dem Abrissbagger geopfert wird, all diese nicht mehr existierenden Gebäude sind auf Fotografien verewigt, die Martin Künzel bis zu seinem Tod vor jetzt zehn Jahren aufgenommen hatte.

Im Stadtmuseum Schkeuditz ist momentan eine Ausstellung mit Fotografien des vor zehn Jahren gestorbenen Martin Künzel zu sehen.

Quelle: Roland Heinrich

Schkeuditz. Das alte Kulturhaus auf dem Markt, die alte Schwimmhalle, das Stadtbad oder eine Stadtvilla, die im einstigen Loch – dem heutigen Rathaus-Carree – gerade dem Abrissbagger geopfert wird, all diese nicht mehr existierenden Gebäude sind auf Fotografien verewigt, die Martin Künzel bis zu seinem Tod vor jetzt zehn Jahren aufgenommen hatte. Zu sehen sind die Fotos seit Mittwoch im Stadtmuseum Schkeuditz in der Mühlstraße 50. Etwa zehn Besucher waren zur Ausstellungseröffnung gekommen. Die Ausstellung soll bis September zu sehen sein.

Martin Künzel hat als Autodidakt mit der Fotografie begonnen. „Er war immer auf der Suche nach einem Motiv und wollte mit seinen Fotografien auch immer eine Aussage transportieren“, sagte Museumsleiter Hans Neubert bei der Eröffnung. Auch wenn der Anlass der Ausstellung ein trauriger sei, zeigten die Fotografien doch auch ein Stück der Persönlichkeit Künzels. „Ich möchte mich für die Möglichkeit bedanken, die Fotos meines Sohnes hier zeigen zu dürfen“, sagte die Mutter Andrea Künzel mit erstickender Stimme. „Martin war ein aufgeschlossener und aktiver Junge, der noch viel vorhatte. Leider blieb ihm das nicht vergönnt“, erwähnte sie. Schwer sei es ihr und ihrem Mann gefallen, aus den vielen Fotos, die auch immer mit Erinnerungen verbunden seien, auszuwählen.

Zu den Gästen der Ausstellung zählte mit Erik Sperling auch ein langjähriger Schulfreund und späterer Mitbewohner von Martin Künzel. „Ich finde es gut, dass die Fotos hier gezeigt werden“, sagte der Schkeuditzer. Er hatte mit der Fotografie ein mit Martin Künzel gemeinsames Hobby und ist heute beruflich Einzelhändler für Fototechnik.

Von Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Onlineabo

    "LVZ-Online Extra" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kö... mehr