Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Kulinarische Zeitreise durch Dölzig
Region Schkeuditz Kulinarische Zeitreise durch Dölzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:26 08.09.2018
Heimatvereins-Chefin Rosmarie Tauchnitz, Brigitte Rapp, Veronika Fritze und Brigitte Tauchnitz (von links) präsentieren in Dölzig ihren Kalender. Er thematisiert dieses Mal die Geschichte der Gaststätten, Pensionen und Gasthöfe, die es einst in Dölzig gab und nur zum Teil heute noch gibt. Der Kalender kann über den Heimatverein bezogen werden. Quelle: Foto: Roland Heinrich
Schkeuditz

Äußerst aufwendig ist die Erstellung des inzwischen dritten Kalenders des Heimatvereins Dölzig gewesen, berichtete Veronika Fritze. Titel des 2019er Kalenders nämlich ist eine „kulinarische Zeitreise durch Dölzig“ und zu dem Thema galt es, historisches Bildmaterial von Gaststätten und Gasthöfen von Dölzig zu finden. So fanden das Sportlerheim mit einer Aufnahme von 1962, die „Restauration zur Erholung“, die bis 1950 betrieben wurde und das 1912 erbaute „Feldschlösschen“, wo bis etwa 1955 Gäste bewirtet wurden, Plätze auf Kalenderblättern. Aber auch heute noch existierende Lokalitäten, wie der „Goldene Hirsch“ oder die Domholzschänke zieren Monatsblätter mit historischen Aufnahmen.

„Wir haben zu einem nicht unerheblichen Teil historische Postkarten zur Verfügung gestellt bekommen. Zum Teil sind aber auch Privatfotos mit dabei“, erwähnte Fritze. Dieses Material habe sie gesammelt und gemeinsam mit Maria Schuster zusammengestellt. „Das war ein sehr gute Zusammenarbeit“, meinte Fritze und bezog dies auch auf die Kooperation mit der Druckerei.

Ebenfalls gut zusammengearbeitet hat sie mit ihrem Mann Axel Fritze. Der nämlich ist Koch und hat zu jedem Kalenderblatt ein Rezept notiert, die ebenfalls die Bezeichnung „historisch“ verdienen würden. Zu finden sind nämlich Anleitungen zum Herstellen von „Karlsbader Schnitten“, von „Sächsischem Kartoffelsalat mit Bockwurst“ oder von „Original Würzfleisch“.

Der Kalender, der 7,50 Euro kostet und beim Heimatverein zu beziehen ist, läutet dessen Jubiläumsjahr ein. „Wir haben uns 1994 gegründet, werden im nächsten Jahr also 25 Jahre“, sagte die Vorsitzende Rosmarie Tauchnitz. 33 Mitglieder habe der Verein, der Nachwuchs gern willkommen heißen würde. Immer am ersten Mittwoch im Monat treffen sich die Mitglieder im Ortsteilzentrum des Dorfes. „Am kommenden Mittwoch, ab 14 Uhr, gibt es ein Seniorentreffen, bei dem der Oberbürgermeister zur Zukunft Dölzigs sprechen wird“, lud sie ein.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Schkeuditz und Taucha öffnen am Sonntag einige Denkmale ihre Türen und gewähren Neugierigen interessante Einblicke. Erläuterungen gibt es meist noch dazu...

08.09.2018

Bei klarer Sicht und mit etwas Höhenluft in der Nase lässt sich die Region Leipzig von hier oben am besten aus der Vogelperspektive und in 360 Grad erkunden. Gehen Sie mit uns in die Luft – die LVZ hat eine Auswahl der schönsten Aussichtstürme zusammengestellt.

06.09.2018

Im Kosten- und Zeitplan geblieben ist jetzt der neue Anbau an der Kita „Sonnenkäfer“ in Dölzig zur Nutzung übernommen worden. Oberbürgermeister Rayk Bergner (CDU) übergab einen symbolischen Schlüssel aus Holz.

04.09.2018