Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Kultur-Saison bringt mehr als 1000 Künstler an Biedermeierstrand
Region Schkeuditz Kultur-Saison bringt mehr als 1000 Künstler an Biedermeierstrand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 19.05.2015
Als Vorgeschmack auf die am Pfingstsonntag beginnende Kultursaison sang Uta Zwiener auf neuer Bühne "Unterm Regenbogen". Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Hayna

Das verkündete gestern Christoph Zwiener, der im Verein die kulturellen Fäden spinnt, vor geladenen Gästen. "Es gibt keine Ausreden mehr: Weder für die Künstler, die bisher das Risiko eines Regengusses eingehen mussten, noch für die Gäste, die jetzt ebenfalls im Trockenen sitzen können", verwies Zwiener auf das neue Bühnenareal. Zu verdanken habe man das dem Grusical-Stück, das sich zum Kassenschlager entwickelt habe. "Oder vielmehr dem einstigen Kulturraum-Leipziger-Raum-Chef, der als Gast gern wiederkommen, aber dann im Trockenen sitzen wollte", erzählte Zwiener.

Ein ihm empfohlener Antrag auf Fördergeld wurde gestellt, und rund 210 000 Euro für den Bühnenbau und noch einmal etwa 90 000 Euro für die Technik wurden bewilligt (die LVZ berichtete). Jetzt steht das neue Bauwerk."Mehr als 3000 ehrenamtliche Stunden des Vereins wurden für den Aufbau geleistet", verkündete Philipp Sawatzke, Chef des Haynaer Strandvereins. 40 Tonnen Stahl seien bewegt worden, 6800 Meter Terrassendielen verlegt und 890 Meter Balken transportiert und eingebaut worden. "Das verbaute Holz würde aneinandergelegt vom Strand bis zum Schkeuditzer Rathaus reichen", wies Sawatzke hin.

Dort habe Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) zurückhaltend auf die damaligen Visionen Zwieners reagiert. "Ich habe mir das Vorhaben angehört, die Umsetzung allerdings für unvorstellbar gehalten und viel Erfolg gewünscht", gestand Enke ein. Doch inzwischen habe Enke auch festgestellt, dass beim Haynaer Projekt eben alles anders laufe als bei anderen Vorhaben.

Noch in diesem Jahr soll die Südumfahrung, jene Straße, die als Neubauprojekt auch den Biedermeierstrand erschließt, fertig werden. "Wir wollen die Badesaison in der Schladitzer Bucht mit dem Bau nicht stören", sagte Bürgermeister Lothar Dornbusch (Freie Wähler). Deshalb werde der Kreisverkehr, der zur Anbindung an die Landstraße nach Delitzsch nötig ist, erst später gebaut. Man liege gut im Zeitplan, der ein Bauende im November ausweist. Auch im Kostenrahmen sei man bisher geblieben. Wie der Seekoordinator Eckhard Müller gestern verriet, soll der geplante Parkplatz für den Haynaer Strand im nächsten Jahr kommen. Das bestätigte auch Dornbusch: Die LNBV befinde sich in den Planungen. "Jetzt brauchen wir nur noch Trinkwasser- und Abwasseranschluss", sagte Zwiener, nachdem die Strabag die Straße zum Strand ertüchtigt hat. Dafür müssten sich die Stadt und der Verein aber noch einmal an einen Tisch setzen, meinte Enke mit Hinweis auf die noch unklare Finanzierung.

Kulturell geht es am Strand am Pfingstsonntag mit Evergreens von Uta Zwiener los. Eine kleine Kostprobe gab die Sopranistin gestern mit "Unterm Regenbogen" schon mal zu Gehör. Zum ersten Mal werde das Festival "Sommertöne" der Sparkasse am Biedermeistrand Station machen und ein Freiluft-Konzert geben. Erstmals findet auch ein Sommernachtsball mit einer Bigband statt und natürlich wird auch das Grusical frei nach den Märchen der Gebrüder Grimm zu sehen sein. Die feierliche Eröffnungsgala der neuen Bühne finde unter Teilnahme von Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) am 19. Juni statt. Er hatte auch den ersten Spatenstich vollzogen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.05.2015
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Richtung Moldawien bricht heute ein Hilfstransport mit Möbeln, Kleidung und technischen Geräten auf. Gesammelt hat diese Hilfsgüter das Hoffnungszentrum Schkeuditz in der Lessingstraße.

19.05.2015

In seinen Kursen ist Deutschlehrer Jochen Sternkopf mit vollem Körpereinsatz dabei. Da stellt der 60-Jährige pantomimisch schon mal Brechreiz oder Durchfall im Klassenzimmer der Volkshochschule (VHS) in Schkeuditz dar.

19.05.2015

Der Schkeuditzer Ortsteil Glesien feiert ab Donnerstag sein viertägiges Dorffest und lädt dazu alle Ortsansässigen und -fremden zum Mitfeiern ein ein. Los geht es zum Himmelfahrts- oder Männertag bereits ab 10 Uhr. Im Festzelt in der Karl-Liebknecht-Straße können sich Besucher mit musikalischer Unterstützung auf den Himmelfahrtstag einstimmen und bis in die Nacht feiern.

19.05.2015
Anzeige