Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Kultur- und Pilgerverein: Ehrenmitglied wird 85 Jahre

Kultur- und Pilgerverein: Ehrenmitglied wird 85 Jahre

Eine besondere Überraschung hatte der Kultur- und Pilgerverein Kleinliebenau jüngst für sein Ehrenmitglied Giesela Noser-Sperling vorbereitet. Anlass: Der 85. Geburtstag der rührigen Unterstützerin des Wiederaufbaus der Rittergutskirche im Ort.

Voriger Artikel
Neues Spielgerät an zentralem Platz
Nächster Artikel
Geballte Frauenpower für Arbeitsplätze

Henrik Mroska (links) dankt Giesela Noser-Sperling. Friedrich Magirius schließt sich an.

Quelle: Michael Strohmeyer

Kleinliebenau. Noser-Sperling hatte zu ihrem Ehrentag Verwandte, Bekannte und liebe Freunde des Kultur- und Pilgervereins Kleinliebenau zu ihrer Geburtstagsfeier in die Orts-Gaststätte eingeladen. Der Verein nahm die Anwesenheit der Leipzigerin im Ort zum Anlass, "ihre Giesela" in die Pilgerkirche zu lotsen. Dort warteten schon viele Vereinsmitglieder und der neu gegründete Pilgerchor. Letzterer empfing die Jubilarin beim Betreten der Kirche mit einem Ständchen.

Auch der ehemalige Leipziger Superintendent Friedrich Magirius war mit seiner Frau gekommen, um dem Ehrengast zu gratulieren. Magirius hielt einen kleinen Gottesdienst ab und ging dann auf die großzügige, langjährige Unterstützung der Spenderin ein. Der 43-jährige Vereinsvorsitzender Henrik Mroska dankte Giesela Noser-Sperling ebenfalls. Er blickte auf den Wiederaufbau der Kirche zurück, welche im Jahr 2005 für einen Euro als Ruine erworben worden war. Ziel war schon da, die Kirche als Begegnungsstätte wieder herzurichten, sagte Mroska. Bevor dies aber realisiert werden konnte, seien viele finanziellen und baulichen Anstrengungen nötig gewesen. Im Verlauf der letzten Jahre ist aus der Ruine wieder eine Kirche entstanden, die im Dorf-Mittelpunkt steht und auch kulturell einiges zu bieten hat. Viele Veranstaltungen werden in der Pilgerkirche auch in diesem Jahr wieder zu erleben sein, meinte Mroska.

"Diese Entwicklung, das kann man ruhig sagen, ist unserem Ehrenmitglied Giesela Noser-Sperling mit zu verdanken", hob Mroska hervor. Die Leipzigerin hatte bei einem Spaziergang 2006 die verfallenen Kirche in Kleinliebenau entdeckt. Bei einem weitern Besuch entstand der erste Kontakt mit den Vereinsmitgliedern. Ab da ließ sie die Kirche nicht mehr los und sie unterstützte den Verein nach ihren Möglichkeiten. An allen Bauaktivitäten der letzten Jahre hat Gisela Noser-Sperling einen Anteil.

Vereinschef Mroska übergab ein Gruppenfoto der Mitglieder. Mit einem Glas Sekt wurde auf die Gesundheit der 85-Jährigen angestoßen. Das Ehrenmitglied bedankte sich unter Tränen bei allen, die ihr diese Überraschung bereitet hatten.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.03.2014
mey/rohe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.10.2017 - 12:06 Uhr

Die Leipziger Polizei hat nach den Attacken auf Roter Stern Leipzig in Schildau unter anderem Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung aufgenommen.

mehr
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr