Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lärmaktionsplan soll erweitert werden - Ergänzung des Maßnahmekatalogs beschlossen

Lärmaktionsplan soll erweitert werden - Ergänzung des Maßnahmekatalogs beschlossen

Vor gut einem halben Jahr sind dem Technischen Ausschuss im Dezember Karten zur berechneten Lärmverteilung in Schkeuditz vorgestellt worden. Uwe Wollmann vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie erläuterte damals die so genannte Lärmkartierung und wies darauf hin, dass sie eine gute Grundlage für die Gemeinden bilde, eigene Lärmaktionspläne zu erstellen.

Schkeuditz. Auch wenn damals Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) mit Blick auf den Fluglärm die Möglichkeiten zur Lärmvermeidung seitens der Stadt gering einschätzte, wird Schkeuditz jetzt die Planung fortführen.

Ziel dieser Planung ist "die ­Verhinderung beziehungsweise Minderung von Umgebungslärm insbesondere dort, wo die Geräuschbelastung gesundheitsschädliche Auswirkungen haben kann", heißt es im ersten, 2010 verfassten Lärmaktionsplan der Stadt. Betrachtet wurden für diesen Plan jedoch nur Autobahnen und Bundesstraßen mit einem Verkehr von mehr als sechs Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr. Das sind im Schkeuditzer Fall die A 9 und die A 14 sowie die Bundesstraße B 181. Auch wenn der Flughafen als hauptsächliche Lärmquelle angesehen wird, blieb er aufgrund der gesetzlichen Vorgaben der EU-Umgebungslärmrichtlinie und der deshalb nicht erfassten Daten unberücksichtigt.

Die jetzige Grundlage für den fortführenden Plan bilden Daten zu Straßen mit mehr als drei Millionen Fahrzeugen im Jahr und zum Flughafen Leipzig/Halle mit mehr als 50 000 Flugbewegungen. 28 Einwohner seien vom Überschreiten der festgelegten Schwellenwerte beim Verkehrslärm betroffen, 1017 beim Fluglärm.

"In welcher Form soll hier die Öffentlichkeit beteiligt werden? Wie sieht die geplante Bildung einer Arbeitsgruppe aus? Dazu müssen Sie doch eine Vorstellung haben", sagte Stadträtin Bärbel Kinski (Freie Wähler) in Richtung Frank Wenzel, Amtsleiter Stadtentwicklung und Wirtschaft, der zuvor zum Vorhaben Ausführungen machte. "Wir wollen die Planungen gerade erst beschließen. Ein Büro wird beauftragt werden. Wie dieses dann die Öffentlichkeit einbezieht - dazu wird es Erfahrungswerte haben", wich Wenzel aus. Auch konkret angesprochene Varianten der Beteiligung, wie etwa Bürgerforen, persönliche Anschreiben oder Gespräche wollte Wenzel weder bestätigen noch verneinen. Aufregung provozierte das in den Besucherreihen. "Sie sind Vertreter der Stadtverwaltung. Sie müssen doch wissen, wie Sie die Bürger involvieren wollen und nicht auf irgendein Planungsbüro verweisen", monierte ein Gast. "Die Bürgerinitiative Gegenlärm bietet bei der Erarbeitung ihre Mithilfe an", sagte Sprecherin Evelyn Hütel.

Die Stadträte beschlossen, die zweite Stufe des Lärmaktionsplans erstellen zu lassen und damit den bestehenden zu erweitern. Laut Gesetzgeber soll das übrigens bis 18. Juli erfolgen. "Diesen Termin zu verschieben, ist kein Problem", informierte Wenzel auf Nachfrage.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.06.2013

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

19.09.2017 - 07:59 Uhr

Talk-Point Kreisliga Nordsachsen: Tabellenerster gewinnt auch bei Traktor Naundorf / Mörtitz schlägt Selben

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr