Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Landrat kommt nach Schkeuditz – Rathaus weiß von nichts
Region Schkeuditz Landrat kommt nach Schkeuditz – Rathaus weiß von nichts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 28.07.2017
Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) Quelle: Foto: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Gleich zwei Mal kurz hintereinander wird Nordsachsens Landrat Kai Emanuel (parteilos) Anfang nächster Woche nach Schkeuditz kommen. Das geht aus dessen Terminliste für die kommende Woche hervor, welche die Presseabteilung des Landratsamtes jetzt verschickte. Grund für Emanuels ersten Besuch am Montag ist die Verabschiedung von Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) nach 14 Jahren im Amt.

Enke hatte bei der Oberbürgermeisterwahl am 14. Mai eine überraschend deutliche Niederlage gegen Herausforderer Rayk Bergner (CDU) einstecken müssen. Schon am Wahlabend hatte er nach seiner Gratulation die Amtsübergabe für den 31. Juli als formellen Akt zwar angekündigt, eine Beteiligung der Presse aber abgelehnt. „Mehr habe ich dazu nicht zu sagen“, bemerkte er.

Auch nach einer Abschiedsrede von SPD-Fraktionschef Jens Kabisch im Juni hatte Enke ähnlich reagiert: Auf Nachfrage von CDU-Fraktionschef Wolfgang Händler, ob es eine Art Amtseinführung für den neuen Oberbürgermeister geben wird, reagierte Enke schmallippig: „Ich habe dem, was ich am Wahlabend im Ratssaal gesagt habe, nichts hinzuzufügen.“ Die Amtsübergabe wird am Montag, um 15 Uhr, stattfinden und sicher nicht nur ein paar Minuten dauern, meinte Enke. „Fraktionsvorsitzende werde ich aber nicht dazu bitten. Und die Presse schon gar nicht“, äußerte der 52-Jährige.

Zu einer offiziellen Verabschiedung Enkes war bis zum Bekanntwerden der Termine des Landrates aus dem Schkeuditzer Rathaus nichts verlautbart worden. Auf entsprechende Anfrage der LVZ verwies Stadtsprecher Helge Fischer an den Bürgermeister. Und auch der Bürgermeister Lothar Dornbusch (Freie Wähler), der wegen des Urlaubs von Enke momentan die Geschäfte führt, wusste nichts von einer Verabschiedungs-Veranstaltung für seinen Noch-Chef. „Den einzigen Termin, den ich im Kalender stehen habe, ist die Amtsübergabe um 15 Uhr“, sagte er. Eine Verabschiedung habe Enke auch nicht haben wollen.

Zumindest aber dem Noch-Stadtoberhaupt ist der Landratstermin bekannt. Wie es aus dem Landratsamt auf Nachfrage der LVZ hieß, ist dieser Termin mit Enke abgesprochen.

Da die offizielle Verabschiedung zeitlich nun aber vor der Amtsübergabe an den neuen Oberbürgermeister stattfinden wird, kommt der Landrat am Dienstag noch einmal nach Schkeuditz. Dann tritt der langjährige Mitarbeiter des Landratsamtes, Rayk Bergner, sein Amt offiziell an und wird vom ehemaligen Dienstherrn Emanuel in der neuen Position begrüßt werden.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Besitzer, der in der Chronik des Gasthofes zu Landesgrenze bisher nicht auftauchte, ist jetzt entdeckt worden. Mit einer Postkarte von 1899, welche der heutige Besitzer erwarb, lud W. Neumann zur Orts-Kirmes nach Modelwitz. Eine entsprechende Annonce wurde im Stadtmuseum gefunden ...

30.07.2017
Schkeuditz Benefiz-Auktion in der Kirche - Kunstwerke in Kleinliebenau versteigert

Dank des Kleinliebenauer Kultur-und Pilgervereins gibt es in der Kirche des Dorfes zahlreiche Kulturveranstaltung, für die der Eintritt oft frei oder äußerst moderat ist. Auch für die Finanzierung solcher Angebote fand dort jetzt eine Benefiz-Auktion statt.

25.07.2017
Schkeuditz Sommerfest im Gasthof „Zur Landesgrenze“ - Erinnerungen an Tanzabende in der Jugendzeit

Das historische Gasthaus „Zur Landesgrenze“ in Schkeuditz an wird nach seiner Neueröffnung zunehmend auch Veranstaltungsort. Die Besucher freut es, wie unlängst beim Sommerfest zu hören war.

25.07.2017
Anzeige