Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Lebendiges Zeichen der Erinnerung - Krokusse zum Gedenken gepflanzt
Region Schkeuditz Lebendiges Zeichen der Erinnerung - Krokusse zum Gedenken gepflanzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 25.09.2013
Mitarbeiter und Patienten des Altscherbitzer Krankenhauses bringen Krokus-Zwiebeln in die Erde. Sie sollen das Areal um den Gedenkstein für die Opfer der nationalsozialistischen Euthanasie ergänzen. Quelle: Roland Heinrich

"Sie stehen sinnbildlich für die Seelen der Opfer", sagte Bärbel Voigt vom SKH.

Die Idee, ein Blumenfeld anzulegen, kam von den Mitarbeiter des Krankenhauses selbst. Das Kirchenkuratorium griff diese gern auf: "Buntes, vielgestaltiges Menschenleben ist ausgelöscht worden. - Wir wollen uns an diese vernichtete Fülle der Möglichkeiten und der bunten Individualitäten erinnern. Wie könnten wir dies besser tun, als mit einer bunten, lebendigen Fülle blühender Blumen?", fragte Pfarrer im Ethikkomitee des Krankenhauses, Michael Walter. Für die Gedenk-Idee Geld zu sammeln, rief er auf. "Leben ist tausendfach zerstört und vernichtet worden. Wir können es nicht ungeschehen machen. Wir können uns aber erinnern. Und wir können sichtbare Zeichen setzen: Gegen den Tod der vielen Unschuldigen wollen wir lebendige Pflanzen setzen. Diese Pflanzen werden wir immer im Zusammenhang mit dem Gedenkstein sehen, sie stehen nicht für sich allein", begründete Walter.

Über 5100 Patienten der Psychiatrie wurden während der Naziherrschaft in den Kriegsjahren ermordet. "Abtransportiert und getötet in Gaskammern oder umgebracht durch Hunger und Misshandlungen in Altscherbitz und anderen Anstalten", berichtet die Tafel auf dem Gedenkstein im Krankenhaus-Park. Im kommenden Frühjahr werden hier Blumen keimen und zur Erinnerung mahnen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 26.09.2013

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 100-jährige Kirche des Sächsischen Krankenhauses (SKH) Altscherbitz wird nach der Sanierung als Schmuckstück erkennbar sein. Das ist schon jetzt am restaurierten Teil der Deckenmalereien deutlich zu sehen.

19.05.2015

Die CDU ist auch im Landkreis Nordsachsen der große Wahlgewinner. Marian Wendt holt sich mit 45,6 Prozent das Direktmandat, zieht in den Deutschen Bundestag ein und wird Nachfolger seines Parteifreundes Manfred Kolbe.

24.09.2013

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_27433]Schkeuditz/Taucha. Die im Vergleich zu vorangegangenen Abstimmungen recht hohe Wahlbeteiligung sorgte in den Rathäusern von Schkeuditz und Taucha für lange Abende.

19.05.2015
Anzeige