Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Leibniz-Grundschüler erkämpfen neuen Wanderpokal
Region Schkeuditz Leibniz-Grundschüler erkämpfen neuen Wanderpokal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 22.04.2010
Anzeige
Schkeuditz

Jedenfalls den, den sie im letzten Jahr zum wiederholten Mal erkämpft hatten.

„Wenn ein Pokal über drei Jahre in einer Grundschule bleibt, bleibt er für immer da. Ein neuer Pokal wird dann von der Stadt gesponsort“, erklärt die langjährige Organisatorin dieses Spektakels, Ute Leickenbach. Und so stand gestern auf dem neuen Objekt der Begierde eine glitzernde 2010. Die Organisatorin Leickenbach, die gleichzeitig Schulleiterin der Leibniz-Grundschule ist, bedauert, nicht genau sagen zu können, wie viele Jahre der Grundschulwettkampf im Völkerball schon stattfindet. „Seit mindestens zehn Jahren und immer im April läuft das Turnier“, sagt sie und erwähnt, dass sie die Organisation seit 2001 betreibt. Der Wettkampf, der mit Anfeuerungsrufen und Freudenschreien nach jedem Sieg begleitet wurde, wurde zwischen der Glesiener Sonnenblumen-Grundschule, der Paul-Wäge-Grundschule Dölzig, der Leibniz-Grundschule und der Thomas-Müntzer-Grundschule ausgetragen. Zehn Minuten dauerte jedes der insgesamt zwölf Spiele. „Danach wird gezählt, wie viele der 14 Wettkämpfer noch auf dem Spielfeld sind“, erklärt Leickenbach die Regeln. Sieger bekommen zwei Punkte, ein Unentschieden bringt einen und der Verlierer erhält keinen Punkt. „Am Ende wird zusammengezählt“, sagt sie. Preise gibt es in der Sporthalle in der Goethestraße für alle. Doch nur eine Mannschaft kann, zusätzlich zu einem neuen Soft-Ball, der ebenfalls an den Sieger vergeben wird, den begehrten Wanderpokal mit in die Schule nehmen. Den diesjährigen Standort der Trophäe bestimmen die Viertklässler der Leibniz-Grundschule. Mit zehn Gesamt-Punkten konnten sie sich durchsetzten. „Die Kinder haben gekämpft und geschwitzt. Dass manche Kinder so gut fangen können, ist erstaunlich“, freut sich Schulleiterin Leickenbach über den Sieg ihrer Eleven. Es sei bestimmt schon fünf Jahre her, dass „ihre“ Schule gewonnen habe, kann sich Leickenbach diffus erinnern. „ich müsste in die Unterlagen schauen“, sagt sie. In Schnelligkeit und Treffsicherheit nicht ganz so erfolgreich waren die Paul-Wäge-Grundschule mit acht Punkten auf dem zweiten und die Sonnenblumen-Grundschule mit vier Punkten auf dem dritten Platz. Weit abgeschlagen und mit keinem einzigen Punkt gingen die Wehlitzer Thomas-Müntzer-Grundschüler aus dem Turnier hervor. In die Grundschule zurückgekehrt, wartet dort der alte Wanderpokal, den die vorherigen vierten Klassen erkämpft haben. Ob das ein Trost für die diesjährige Verlierermannschaft ist, kann bezweifelt werden.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für den guten Zweck sind seit Ostermontag Steffen Siegert und Dieter Morawietz durch Deutschland zu Fuß unterwegs. Auf ihrem Pilgerweg von ihrem Heimatort Uelzen zum ökumenischen Kirchentag in München am 12. Mai machten die beiden diese Woche auch in Schkeuditz Station.

22.04.2010

Dass Schkeuditz zu einem Netzwerk von Städtepartnerschaften gehört, ist ja nicht neu. Neu ist aber, dass sich eine Gruppe junger Leute aufmacht, mehrere Kommunen dieses europäischen Netzwerkes während einer Reise zu besuchen.

22.04.2010

Am Donnerstag, 22. April, beginnt um 19 Uhr im Schkeuditzer Kulturhaus Sonne in der Schulstraße 10 das große LVZ-Forum zur Wahl des Oberbürgermeisters. Drei Kandidaten wollen bei der Stimmabgabe am 9. Mai die Gunst der Wähler gewinnen und stellen sich deshalb den Fragen der interessierten Bürgerschaft.

21.04.2010
Anzeige