Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzig kann Schüleranzahl nicht festlegen

Leipzig kann Schüleranzahl nicht festlegen

Anfang Juni werden die Eltern, die ihre Kinder am Gymnasium angemeldet haben, den Bescheid über die Aufnahme erhalten. Für einige Leipziger war zuvor bei der Anmeldung das Schkeuditzer Gymnasium die erste Wahl.

Schkeuditz. Seit Jahren nämlich nutzen auch Leipziger die in Schkeuditz jetzt als ideal zu bezeichnenden baulichen Gegebenheiten. Ein von Schkeuditz angestrebtes Papier, das dem städtischen Gymnasium eine feste Schüleranzahl aus Leipzig zusichert, wird es laut dem Leipziger Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) aber nicht geben (die LVZ berichtete). Dienstag aus terminlichen Gründen verhindert, äußerte er sich gestern auf die Frage der LVZ, was gegen die Vereinbarung spricht: "Eine solche Vereinbarung ist nicht erforderlich. An der Stadtgrenze gibt es seit vielen Jahren pendelnde Schüler in beide Richtungen. Die Stadt Leipzig kann jedoch nicht festlegen, wie hoch die Anzahl in den jeweiligen Schuljahren sein wird."

Tatsächlich müsste Leipzig in die Köpfe der Eltern schauen können, um eine Anzahl von Schülern, die auf das Schkeuditzer oder ein anderes Gymnasium im Umland gehen sollen, nennen zu können. Für eine auf Jahre im Voraus vertraglich festgelegte Anzahl wären sogar hellseherische Fähigkeiten notwendig, denn in Sachsen gibt es die freie Schulwahl. Wenn also Eltern das Schkeuditzer Gymnasium zur ersten Wahl für ihr Kind machen, wird Leipzig wohl genauso wenig dagegen haben, wie es Leipziger Eltern zu einem Besuch eines Umlandgymnasiums verpflichten könnte.

Inwieweit das Schkeuditzer Ansinnen beim Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) auf offene Ohren stoßen wird, ist ungewiss. Wie Schkeuditz sich verhält, wenn auch von dort eine Absage kommt, ließ die Rathausspitze offen. "Wir möchten uns dazu jetzt nicht äußern", sagte Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) auf Anfrage. Auch die Sächsische Bildungsagentur, die laut LVZ-Informationen beim Gespräch zwischen Fabian und Bürgermeister Lothar Dornbusch (Freie Wähler) dabei war, möchte sich nicht öffentlich äußern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.04.2015
Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr