Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Leipziger Straße ab Freitag voll gesperrt
Region Schkeuditz Leipziger Straße ab Freitag voll gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 03.03.2016
Das grüne Haus soll fallen, um einem Einsturz zuvorzukommen. Quelle: Foto: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Die Leipziger Straße ist ab 4. und bis zum 16. März voll gesperrt, teilte die Stadt Schkeuditz am Donnerstag mit. Eine Umleitung sei über die Flughafenstraße, die Robert-Koch-Straße, die Bahnhofstraße, die Theodor-Heuss- und die Alte Straße und umgekehrt für die entgegengesetzte Richtung ausgewiesen. Hintergrund für diese Vollsperrung ist eine bauordnungsrechtliche Verfügung des Landratsamtes, weil das Gebäude mit der Hausnummer 34 einsturzgefährdet sei. Jenes Haus befindet sich im Bereich zwischen der Albanusstraße und der Alten Straße und steht seit Jahren leer. Innerhalb von eineinhalb Wochen soll es nun abgerissen werden. Am Haus war ein Teilabriss bereits vor längerer Zeit erfolgt, aber nicht weitergeführt. „Wir können für die Standsicherheit jetzt nicht mehr garantieren, weshalb der Abriss jetzt schnell erfolgen muss“, sagte Holger Trauzettel, Leiter des nordsächsischen Bauordnungsamtes. Den Abriss lasse der Privateigentümer durchführen.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Tauziehen um den einstigen Gasthof „Blauer Engel“ am Schkeuditzer Markt hat eine neue Stufe erreicht. Der Streit zwischen dem Eigentümer Schkeuditzer Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft (SWV) und der Denkmalbehörde im Landratsamt (LRA) Nordsachsen endet womöglich vor Gericht.

03.03.2016

Vorsicht Autofahrer: In Nordsachsen beginnt mit den milderen Temperaturen wieder die jährliche Krötenwanderung. Die Behörden stellen bereits Warnschilder auf.

02.03.2016

Tragischer Unfall zwischen Grebehna und Radefeld im Norden von Leipzig: Eine 20-jährige Frau wollte einen Lkw überholen und krachte dabei frontal in den Gegenverkehr. Drei Menschen wurden schwer verletzt.

02.03.2016
Anzeige