Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Löscheinsatz – Vollsperrung der Autobahn 9
Region Schkeuditz Löscheinsatz – Vollsperrung der Autobahn 9
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:38 08.10.2010
Die 27 Kameraden der Schkeuditzer und der Radefelder Feuerwehr löschen mit 16000 Litern Wasser und 450 Litern Schaumbildner einen brennenden LKW-Auflieger auf der A9. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet hier, gegen 23 Uhr, ein portugiesischer LKW-Auflieger in Brand. Dem Fahrer gelang es noch, den Auflieger, der mit 21 Tonnen Kupferrollen beladen war, abzukoppeln und somit die Zugmaschine vor den Flammen zu retten. Für etwa zweieinhalb Stunden wurde die BAB 9 in Richtung Berlin voll gesperrt. In der Gegenrichtung München wurde der Verkehr abgebremst und auf eine Spur reduziert. Die Straßenmeisterei habe den rechten Fahrstreifen nicht wieder freigegeben, teilte die Polizei mit. Durch den Brand wurde der Fahrbahnbelag so stark beschädigt, dass dieser jetzt erneuert werden muss.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde ein Schaumangriff vorbereitet. Durch einen Pendelverkehr der wasserführenden Fahrzeuge wurde die Löschwasserversorgung sichergestellt, so die Feuerwehr. Sechs Fahrzeuge kamen zum Einsatz. Die Isolierung der Kupferkabel lieferte dem Brand immer wieder Nahrung und das Kupferkabel speicherte die Wärme, so dass am Ende 16 000 Liter Wasser und 450 Liter Schaumbildner eingesetzt werden mussten, teilt Wehrleiter Uwe Müller aus Schkeuditz mit.

Zwei Trupps gingen unter Atemschutz mit je einem Schaumrohr zur Brandbekämpfung vor. Ein Teil der Ladung musste mühsam von Hand entladen werden, um an verborgene Glutnester und Brandstellen zu gelangen. Der Tower des Flughafens Leipzig-Halle bekam die Information über die starke Rauchentwicklung. Ein Rettungswagen stand vor Ort in Bereitschaft. Nach vier Stunden konnten die 18 Schkeuditzer Kameraden im Gerätehaus die Einsatzbereitschaft aller Fahrzeuge und der persönlichen Schutzausrüstung herstellen.

rohe/mey

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Schkeuditz beabsichtigt, auf dem Altscherbitzer Friedhof eine Stätte des Gedenkens an die Opfer des Euthanasie-Programms der Nationalsozialisten zu errichten (LVZ berichtete).

08.10.2010

Die 17. Sitzung des Technischen Ausschusses (TA) in Schkeuditz stand am Dienstagabend im Schatten der am 17. September verkündeten Haushaltssperre. Und so wurde eine Beschlussvorlage, die die Auftragsvergabe zur Gestaltung der Außenflächen am Stadtmuseum Schkeuditz beinhaltete, in der Entscheidung auf die am 21. Oktober stattfindende Stadtratssitzung vertagt.

07.10.2010

Viele Schkeuditzer Händler blicken etwas wehmütig hinüber in die Nachbarschaft nach Markranstädt. Dort konnte unlängst Bürgermeisterin Carina Radon (CDU) den Mittelstands-Oskar in Empfang nehmen.

07.10.2010
Anzeige