Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Markt-Gebäude ist arg beschädigt
Region Schkeuditz Markt-Gebäude ist arg beschädigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 24.05.2015
Das Haus Markt 15 an der Ecke Mühlstraße ist arg beschädigt. Eine Einsturzgefahr besteht laut Bauordnungsamt aber nicht. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Dennoch sind wegen der Enge, die hier herrscht, die angrenzenden Häuser von Lkw-Aufbauten oder Anhängern arg gezeichnet.

An der alten Zollwaage, dem Gebäude, in dem heute die Polizei untergebracht ist, sind entlang der Halleschen Straße Kerben in den Putz gekratzt. Am Haus Markt 15 schräg gegenüber fehlt die Hausecke ganz. Jetzt hat sich an letzterem Gebäude eine an der Giebelseite heraustretende Beule gebildet, Putz ist abgeplatzt und das Mauerwerk liegt frei.

Die Häuser am Markt gehören zu den ältesten Gebäuden in Schkeuditz. Die dem nun schadhaften Haus Nummer 15 benachbarte Mohren-Apotheke trägt die Jahreszahl 1719, ein Haus weiter befindet sich der Gasthof "Zum Blauen Engel". Das Lokal, das schon 1999 seine Pforten schloss, hat über dem Eingangsportal die Jahreszahl 1660 stehen. Wie alt das Haus Markt 15 ist, ist nicht bekannt. Zeitlich kann es aber wohl zu seinen Nachbarhäusern zugeordnet werden.

"Eine Einsturzgefahr des Hauses besteht nicht", teilte gestern Holger Trauzettel, Leiter des Bauordnungs- und Planungsamtes im Landratsamt, auf Anfrage der LVZ mit. Vor Ort habe man den Schaden bereits in Augenschein genommen und sieht zunächst keinen Handlungsbedarf. "Der private Eigentümer konnte uns glaubhaft versichern, dass er den Schaden beseitigen will", sagte Trauzettel. Dafür werde ihm eine angemessene Zeit eingeräumt.

Inwieweit der Schaden am Haus mit dem Lkw-Verkehr auf der innerörtlichen Bundesstraße 186 in Kombination mit deren Zustand in Verbindung zu bringen ist, kann nicht gesagt werden. Mehrfach jedoch gab es Beschwerden von Anwohnern über Schlaglöcher im Asphalt und dadurch verstärkte Erschütterungen an und in den eigenen vier Wänden.

Nun soll die Mühlstraße in näherer Zukunft grundlegend saniert werden. Wann damit begonnen werden kann, ist noch unklar, da sich eine Umleitungsstrecke so einfach nicht finden lässt (die LVZ berichtete). Vermutlich aber spätestens ab Frühjahr 2016 wird hier kein Lkw mehr rollen und den betagten Häusern somit für die Bauzeit von geschätzt anderthalb Jahren ein wenig Ruhe vergönnt sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom ..
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das von der Industrie- und Handelskammer zu Leipzig betriebene Zentrum für Aus- und Weiterbildung (ZAW) steht vor einer Umstrukturierung (die LVZ berichtete). Betroffen davon ist auch die Schkeuditzer Niederlassung, wo die ZAW GmbH gleich drei Standorte unterhält.

24.05.2015

Der neue Anbau an der Freirodaer Kirche scheint zumindest äußerlich fertig zu sein. Im Inneren muss aber noch die Elektrik gemacht werden und auch der Weg zur Kirche soll noch gepflastert werden, sagte Evelyn Berger.

22.05.2015

Die Mühlstraße in Schkeuditz hat eine Sanierung dringend nötig: Lkw poltern mit Geschepper die kurvenreiche Piste entlang beziehungsweise quetschen sich an manchen Stellen aneinander vorbei.

22.05.2015
Anzeige