Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Markt-Sperrung – Stadt startet Experiment
Region Schkeuditz Markt-Sperrung – Stadt startet Experiment
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.03.2011
Anzeige
Schkeuditz

Als Ergebnis der Diskussionen in der Verwaltung, unter den Stadträten sowie unter Einbeziehung unterschiedlicher Meinungen von Händlern und Marktbesuchern war im November festgelegt worden,

in diesem Frühjahr mit einem Experiment zu starten: Der Markt soll an zwei Tagen während der Handelszeit von 8 bis 13 Uhr für den sonst in einer Fahrtrichtung möglichen Durchgangsverkehr gesperrt bleiben.Als Termine stehen nun der 6. und 13. April vor der Tür. An diesen Tagen wird die südliche Zufahrt zum Markt geschlossen. Marktbesucher, Händler und Autofahrer können am ersten Mittwoch Erfahrungen mit dieser neuen Regelung sammeln, ehe sie dann am zweiten Mittwoch von Mitarbeitern der Verwaltung unter der Mitwirkung von Stadträten befragt werden sollen. Und auch am 20. April, wenn sich dann mitten durch das Marktgeschehen wieder die Autos drängeln, wird die Bürgerbefragung fortgesetzt. Damit soll ein unmittelbarer Vergleich der beiden unterschiedlichen Verkehrssituationen gewährleistet sein.

Zur Durchführung der Umfrage will die Stadtverwaltung einen Informationsstand auf dem Markt einrichten sowie an Besucher und Händler Fragebögen verteilen. Wie bei einer Wahl können die ausgefüllten Zettel in einen verschlossenen Behälter geworfen werden. Die Fragebögen verlangen keine persönlichen Angaben. Die Vordrucke werden auch im Schkeuditzer Boten veröffentlicht sowie an die Anlieger verteilt, sodass sich auch die betroffenen Anwohner mit ihrer Meinung einbringen können.

Die eindeutige Frage lautet: Soll die Stadt Schkeuditz die südliche Marktzufahrt an den Markttagen von 8 bis 13 Uhr sperren oder nicht sperren? Bürger können dann ankreuzen, ob sie dafür oder dagegen sind. Sie werden zudem gebeten, per Kreuz auch Folgendes mitzuteilen: ob sie Marktbesucher sind oder ob nicht, ob sie in der Kernstadt, einem Ortsteil oder außerhalb der Stadt wohnen und ob sie mit dem Auto, dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind. Die Auswertung der Befragung soll am 27. April in der Sitzung des Technischen Ausschusses erfolgen.

Gestern war nach Redaktionsschluss in der aktuellen Sitzung des Technischen Ausschusses den Stadträten eine Informationsvorlage über das oben geschilderte Vorgehen zur Kenntnis gegeben worden. Nach der ausführlichen Debatte bereits im Herbst war gestern mit Änderungen nicht mehr zu rechnen.

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Direkt am Schkeuditzer Markt soll am 1. Juni ein neues und das dann erste Teehaus entstehen. Dies bestätigte gestern Erik Weickert, der nicht nur den Schkeuditzern als Betreiber des Alternativ-Schwarz-Geschäftes in der Friedrich-Ebert-Straße und als Organisator hiesiger Trödelmärkte bekannt sein dürfte.

30.03.2011

An drei Abenden erlebte die Kunstkapelle in Schkeuditz jetzt eine außergewöhnliche Weihe: Erstmals füllte sich der hohe Raum mit Orgelklängen. Drei Meister ihres Faches griffen in die Tasten der transportablen virtuellen Pfeifenorgel, die der Schkeuditzer Organist Michael Siewert gebaut hatte.

29.03.2011

„Wir haben uns heute etwas ganz besonderes ausgedacht“, macht Ingolf Brömme, Chef des Besucherdienstes am Flughafen Leipzig/Halle, noch vor Beginn der Besichtigungstour neugierig.

29.03.2011
Anzeige