Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr Einblick in die Praxis für Wirtschaftsschüler

Mehr Einblick in die Praxis für Wirtschaftsschüler

Mit einem neuen Projekt will das Berufliche Schulzentrum (BSZ) des Landkreises Nordsachsen seine Ausbildung praxisnaher gestalten. So blickten Schkeuditzer Fachoberschüler des Wirtschaftskurses jetzt hinter die Kulissen eines erfolgreich arbeitenden Ski-Gebietes in Österreich und bekamen so Einblicke in die Bereiche Organisation, Marketing, Wirtschaftlichkeit und Tourismus.

Voriger Artikel
Wolteritzerin berichtet über ihre Familie
Nächster Artikel
Kunst zum Betreten

Bei einmal etwas anderem "Unterricht" schauen sich Schkeuditzer Berufsschüler das richtige Präparieren von Skiern an.

Quelle: Privat

Schkeuditz. "Unsere Kursfahrt in die Steiermark nach Murtal war das Pilotprojekt. Das verlief für die Schüler sehr erfolgreich. Deshalb werden wir jetzt nach weiteren Partnern in der Wirtschaft Ausschau halten", sagt Heike Wischnewski. Die BSZ-Fachleiterin für den Bereich Wirtschaft und Verwaltung ist für die Ausbildung zur Fachhochschulreife zuständig. "Wir versuchen, jedes Jahr die Attraktivität unserer Bildungsgänge zu erhöhen. So eine Kursfahrt ist dafür ein weiterer Schritt", erklärt die 50-Jährige. Die Schkeuditzer Einrichtung bietet Berufstätigen, die sich weiterqualifizieren möchten, eine zweijährige, berufsbegleitende Teilzeitausbildung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung an. Wer noch nicht arbeitet, kann die Fachhochschulreife auch in nur einem Jahr Vollzeit-Ausbildung erlangen. "Das Angebot richtet sich an Abgänger aus den 10. Klassen. Sie erwerben bei uns die Zugangsberechtigung zu allen Studiengängen der Fachhochschulen in Deutschland", nennt Wischnewski das Ausbildungsziel.

Auf dem Weg dahin soll nun die wirtschaftliche Praxis eine größere Rolle spielen. "Natürlich sind wir auch Ski gefahren, aber der Hauptgrund der Reise war die Erkundung des Murtaler Seilbahnunternehmens", schildert Martin Blanke. Der 35-jährige Lehrer für Wirtschaft und Sport begleitete die rund 20 Berufsschüler auf der fünftägigen Kursfahrt. Täglich gab es zwei bis drei Stunden theoretische Ausbildung. Höhepunkt seien der Vortrag und die Fragerunde mit Geschäftsführer Karl Fussi gewesen. "Es ist nicht selbstverständlich, dass sich ein Unternehmen so in die Karten schauen lässt. Nicht nur Firmenphilosophie und künftige Strategie für den Tourismus, sondern auch die Ausgaben für den täglichen Betrieb, für Investitionen und Werbungskosten wurden uns offengelegt. Das erhöht natürlich den Lerneffekt und macht Vergleiche möglich", schwärmt Blanke von der Kooperation der Firma.

Dass es gerade mit diesem Betrieb zur Zusammenarbeit kam, erklärt sich dadurch, dass Blankes Vater in Halle eine neue Methode des Skifahrenlernens erfand und beruflich mit der Murtaler Seilbahnen Betriebs GmbH zu tun hatte. Andererseits will das BSZ bewusst Kontakte auch außerhalb der Region knüpfen, wie Wischnewski erklärte: "Die Mittelschüler oder Gymnasiasten waren oftmals ja schon in hiesigen Betrieben unterwegs. Wir wollen ihnen bei uns Neues bieten."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.03.2013

Olaf Barth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

18.08.2017 - 06:44 Uhr

Klinger/Mißlitz-Elf möchte nach dem Auftaktsieg der Vorwoche gegen die Landesliga-Reserve von der Thaerstraße nachlegen.

mehr
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr