Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Mehr als 40 Bänke an Auwald-Wanderwegen weg
Region Schkeuditz Mehr als 40 Bänke an Auwald-Wanderwegen weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:36 09.08.2015
Ob sie als neue Sitzgelegenheit entdeckt werden? Mülltonnen kennzeichnen im Auwald die Stellen, wo einst Bänke standen. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Diese Mülltonnen standen einst neben Sitzbänken, von denen nichts mehr zu sehen ist. "Alle Bänke sind verschwunden und deren Betonstützen wurden ausgegraben", teilte ein LVZ-Leser jüngst mit und fragte, wo sich vornehmlich die älteren Wanderer zum Rasten nun niedersetzen sollten. Aus Gründen der Sicherheit seien die Sitzgelegenheiten vom zuständigen Sachsenforst entfernt worden, hieß es von der Stadt.

"Im Bereich der Nordwestaue wurden über 40 Sitzbänke entfernt. Sie hatten teils morsche oder beschädigte Bretter", bestätigte Revierförster Carsten Pitsch. Der Hauptgrund der Entfernung der Bänke sei jedoch gewesen, dass die Gefahr durch herabstürzende, tote Äste wegen des vermehrt auftretenden Eschentriebsterbens im letzten Jahr deutlich gestiegen war. Im Frühjahr hatte Pitsch vor Stadträten berichtet, dass ein Pilz, der nicht aufgehalten werden könne, für das Eschensterben verantwortlich sei (die LVZ berichtete).

"Im Laufe dieses Jahres werden zwei Sitzgelegenheiten an Orten neu aufgestellt, an denen eine Gefährdung durch abgebrochene Äste nicht gegeben ist", sagte Pitsch. Eine Bank werde an der Kreuzung Maßlauer Linie und Kiesweg aufgestellt und eine auf der Gundorfer Linie, in Höhe Sixtuswiese.

Mit der Entfernung der Bänke geht der Sachsenforst aber auch einer rechtlichen Gefahr aus dem Weg. Als Aufsteller ist er für die Verkehrssicherheit der Bänke zuständig. "Wenn nun die Stadt Schkeuditz oder ein anderer 'Spender' Bänke im Wald aufstellen möchte, ist dies möglich, allerdings nur nach vorheriger schriftlicher Vereinbarung mit Übernahme der Verkehrssicherheitspflicht", erklärte Pitsch. Inwieweit mit der angekündigten Entfernung der Eschen die Gefahr herabstürzender Äste gebannt ist und ob dann noch mehr neue Bänke aufgestellt werden, ließ Pitsch offen. Es scheint eine Frage der Zeit zu sein, dass die Mülltonnen ähnlicher Gefahr ausgesetzt sind und verschwinden müssen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 06.08.2015
Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer Kunst liebt, andere Menschen davon begeistern und mitreißen möchte, der schafft es auch. Das beweist der Verein Art Kapella Schkeuditz stets aufs Neue. Ob für Kinder oder Erwachsene - die Angebotspalette ist so groß wie der Zuspruch aller Generationen.

07.08.2015

Theater, Tanz, Modenschau, Chormusik - der Haynaer Strandverein hielt bei seinem siebten Biedermeierstrandfest Charmantes und Amüsantes für jedermann bereit. Christoph Zwinner begrüßte die Gäste auf der neuen Bühne mit dem großen Kuppeldach, die vor einem Monat von Ministerpräsident Stanislaw Tillich eröffnet worden war.

06.08.2015

Dass die Schkeuditzer Feuerwehr nach Starkregen die Unterführung der Bahngleise in der Bahnhofstraße sperren muss, könnte demnächst ein Bild der Vergangenheit sein.

03.08.2015
Anzeige