Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Millionen-Förderung für Haynaer Parkplatz könnte verfallen
Region Schkeuditz Millionen-Förderung für Haynaer Parkplatz könnte verfallen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:51 04.01.2017
Die Delitzsch-Rackwitzer Wasserversorgung (Derawa) schloss den Biedermeierstrand 2016 an die Trinkwasserversorgung an. Die Derawa-Geschäftsführerin Ina Witek und Bauleiter Andreas Schütze waren im Juni vor Beginn der Bauarbeiten vor Ort, um zum Trassenverlauf zu diskutieren. Jetzt soll auch der Abwasseranschluss kommen. Quelle: Foto: Thomas Steingen
Hayna

Der Haynaer Strandverein kann mit seinem Kulturprojekt Biedermeierstrand auf ein durchaus erfolgreiches Jahr 2016 zurückblicken. „Mit durchschnittlich 250 Besuchern waren zum Beispiel die Oliver-Twist-Aufführungen durchgängig ausverkauft“, berichtete Hans-Martin Schwerin vom Verein. Jenes Musical hatte im vorigen Jahr Premiere und wurde vor aufwendiger Kulisse insgesamt sieben Mal gezeigt. „In der neuen Saison planen wir wegen der großen Nachfrage acht Aufführungen“, sagte Christoph Zwiener, der die Organisation der im letzten Jahr 36 Veranstaltungen in den Händen hatte. „Seit drei Jahren erhalten wir Kulturaum-Förderung. Das macht uns stolz und ermöglicht auch erst eine solche Angebotspalette“, erwähnte Zwiener.

Aber nicht nur kulturell soll es in diesem Jahr wieder vorwärts gehen. Auch baulich gibt es auf dem Vereinsgelände und darüber hinaus einige Vorhaben: „Wir freuen uns natürlich, dass wir jetzt einen Trinkwasseranschluss haben“, sagte Vereinschef Philipp Sawatzke auf 2016 zurückblickend. Aber der nütze nicht viel, wenn das Abwasser nicht abfließen könne. Deshalb sei in diesem Jahr auch ein Abwasseranschluss im Plan. „Außerdem brauchen wir Parkmöglichkeiten: In der Saison herrscht hier Chaos“, meinte Sawatzke.

Dass dieser Parkplatz an der neuen Südumfahrung des Schladitzer Sees entgegen der Planungen in diesem und im nächsten Jahr nicht im Entwurf des Schkeuditzer Doppelhaushalts enthalten sein wird, hatte der Oberbürgermeister Jörg Enke (Freie Wähler) unlängst verlauten lassen. Grund sind Ausfälle bei den Gewerbesteuereinnahmen in Höhe von rund 3,5 Millionen Euro (die LVZ berichtete). Obwohl seit langem im Gespräch, wolle man jenes Infrastrukturprojekt zunächst nicht weiter verfolgen.

„Für das Vorhaben stehen bis zum Ende des Jahres Fördermittel zur Verfügung“, informierte allerdings Seekoordinator Eckhard Müller auf Anfrage der LVZ. Wenn das Projekt nicht umgesetzt werde, müsse man dann nach anderen Fördermöglichkeiten suchen. „Die Entscheidung, ob das Vorhaben realisiert wird oder nicht, kann Schkeuditz aber keiner abnehmen“, bemerkte Müller diplomatisch. Die Notwendigkeit eines Parkplatzes sieht er allerdings.

Dass die Entscheidung für oder gegen die Parkplatz-Erschließung des Haynaer Strandes noch heiß diskutiert werden könnte, deutete sich bei der letzten Stadtratssitzung schon an: Im Dezember bat CDU-Fraktionschef Rayk Bergner darum, zur Fraktionsvorsitzendenrunde auch den Seekoordinator in der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Nordsachsens einzuladen. Diese Einladung sei auch erfolgt, hatte der OB noch Ende letzten Jahres mitgeteilt.

„Hintergrund dieser Einladung ist natürlich die Aussage zum Parkplatz“, erklärte Bergner auf Nachfrage der LVZ. Bei dem handele es sich um ein 1,8 Millionen-Euro-Projekt. „Davon erhält Schkeuditz etwa 1,5 Millionen Euro Förderung“, meinte Bergner. Auch in Anbetracht der Haushaltslage sollte das nicht ausgeschlagen werden. „Die Stadt sollte es im Sinne der touristischen Entwicklung ermöglichen, die etwa 300 000 Euro Eigenanteil aufzubringen“, meinte Bergner.

Der Verein plant derweil die Umsetzung eines Wanderwegs: Der „Pfad der Erfinder und Erfindungen“ soll vom Biedermeierstrand bis zum Kooperationspartner Schladitzer Bucht führen. Touristen sollen sich mit Hilfe von Schautafeln fußläufig auf eine Art Zeitreise, beginnend um 1800 und endend im 21. Jahrhundert, begeben.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das erste Baby, das in der Schkeuditzer Helios Klinik im neuen Jahr geboren wurde, ist ein Mädchen und heißt Mara. Kind und Mutter sind wohl auf.

03.01.2017
Schkeuditz Schkeuditzer füttern offenbar - Zutrauliche Nutrias an der Weißen Elster

Ohne Scheu zeigen sich Nutria-Familien am Ufer der Weißen Elster nahe der Altscherbitzer Straße. Spaziergängern kommen sie entgegen und hoffen wohl auf ein Leckerli. Doch das Füttern ist laut Naturschützer nicht gestattet und falsch verstandene Tierliebe.

02.01.2017
Schkeuditz Mögliche Bewerber halten sich bedeckt - Schkeuditz sucht Kandidaten für Oberbürgermeister-Wahl

In diesem Jahr wird in Schkeuditz der Oberbürgermeister gewählt. Spätestens am 17. April bis 18 Uhr müssen die letzten Kandidaten-Vorschläge abgegeben werden. Gut dreieinhalb Monate vor diesem Termin aber gibt es weit und breit noch keinen Bewerber für die Wahl am 14. Mai.

02.01.2017