Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit Spaß bei der Sache – Arbeit in den Lindenwerkstätten

Mit Spaß bei der Sache – Arbeit in den Lindenwerkstätten

„Da freu’ ich mich, wenn wir von den Schkeuditzern viel dreckige Wäsche bekommen“, sagte Benjamin Mittmann. Der 23-Jährìge strahlte dabei bis über beide Ohren, soviel Spaß macht ihm die Arbeit in der Wäscherei, die sich in der Edisonstraße befindet und zur diakonischen Einrichtung der Lindenwerkstätten gehört.

Schkeuditz. Neben Schkeuditz unterhält die Diakonie in Panitzsch und Leipzig Einrichtungen dieser Art.

Am Sonnabend stand von morgens bis abends jedem Tor und Tür der Einrichtung offen. In dieser werden seit fünf Jahren geistig Behinderte und psychisch Kranke entsprechend ihrer Befähigung für den ersten Arbeitsmarkt fit gemacht. „Wir sind keine Konkurrenz zum ersten Arbeitsmarkt“, sagte die Leiterin der Einrichtung Grit Heisgen. „Wir sind zwar preislich ein wenig günstiger als Unternehmen in der freien Wirtschaft, aber eher eine Zwischenstufe auf dem Weg dorthin“, führte sie fort. Als problematisch betrachtet Heisgen eher, dass der Arbeitsmarkt für ihre Leute nicht genügend Arbeitsplätze hergibt.

Derzeit lernen und arbeiten 90 Personen im Alter von 25 bis 35 Jahren an der Edisonstraße. „Wir haben unsere Kapazität seit März ausgeschöpft, haben weiterhin Aufnahmeanträge“, erklärte sie den Erfolg, der bisher fast lautlos an der Öffentlichkeit vorbei ging. „Nach wie vor sind wir noch nicht so bekannt, wie wir uns das wünschen würden“, sagte sie.

Vor allem die Gärtnerei könnte sich zu einem Besuchsmagneten entwickeln. Aber die Einrichtung hat noch mehr zu bieten. Das zeigte am Sonnabend Thomas Plischke den Besuchern. Der Papitzer arbeitet seit fünf Jahren in Schkeuditz, hat sich auf Papier und Verpackung spezialisiert. „Hier stecken wir Anschreiben in Couverts“, erläuterte er die einzelnen Arbeitsplätze in der Werkstatt. Des weiteren werden Faltmappen gefertigt, Duftöl abgefüllt, etikettiert und verpackt. „Thomas macht die anspruchsvollen Arbeiten“, lobte Gruppenleiter Wilfried Falk seinen emsigen Mitarbeiter. Denn gerade das Kleben der PR-Mappen ist nicht so leicht, wie man sich das vorstellt. Plischke gehört auch zu einer erlesenen Gruppe, die auch außerhalb des Geländes arbeitet. Bei einem Logistikunternehmen im Güterverkehrszentrum Radefeld verpackt er mit anderen Güter. „Das ist sehr arbeitsmarktnah“, beschrieb Einrichtungsleiterin Heisgen die Arbeit, für die aufgrund der gesundheitlichen Situation nicht viele den Anforderungen entsprechen.

Bei vielen ist eine Anleitung nötig. „Außerdem ist ständige Kontrolle wichtig. So genügen wir den Ansprüchen unserer Auftraggeber“, sagte Falk, „einen Qualitätsunterschied zum ersten Arbeitsmarkt gibt es nicht.“

Neben der Gärtnerei, Verpackungs-Werkstatt und Wäscherei gibt es eine Metall-Werkstatt, eine Landschaftspflegegruppe und eine Keramikwerkstatt. In dieser prägte Melissa Büttner akribisch das Elchmotiv einer Tasse fürs Weihnachtsgeschäft. Die Werkstatt wurde erst im vergangenen Jahr eingerichtet und zählt derzeit acht Mitarbeiter. „Wir sind noch auf der Suche nach kreativen Köpfen, die genügend Ausdauer mitbringen“, sagte die Leiterin. Neben Vasen werden Übertöpfe und Figuren gefertigt.

Alexander Bley

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

17.10.2017 - 14:29 Uhr

Kreisliga A (West): Borna II/Eula braucht für 2:0-Erfolg in Kitzscher reichlich Anlauf

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr