Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Mit dem Elektro-Flitzer nach Schkeuditz
Region Schkeuditz Mit dem Elektro-Flitzer nach Schkeuditz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 29.01.2016
Dieses außergewöhnliche Elektrofahrzeug lenkte Lutz Förster aus Leipzig nach Schkeuditz. Quelle: Foto: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Die dritte Auflage der Rallye „Lipsia-e-motion“ führt in diesem Jahr auch durch Schkeuditz. Das verriet gestern deren Geschäftsführer und Organisator Lutz Förster noch vor einem Termin im Schkeuditzer Rathaus. Mit seinem Kompagnon Juan Puga aus Ecuador war er mit einem Elektrofahrzeug – einem sogenannten Twike – aus der Nachbarstadt Leipzig nach Schkeuditz gekommen.

„Das Fahrzeug hat eine Reichweite von bis zu 600 Kilometern, fährt bis zu 85 Km/h schnell und kann an einer gewöhnlichen ,Schuko‘-Steckdose aufgeladen werden“, sagte Förster. 1200 dieser „Twikes“ seien auf den Straßen bereits unterwegs. Ein Besitzer aus der Schweiz fahre damit sogar um die Welt. „Insgesamt ist ein Zulauf bei den Elektrofahrzeugen zu verzeichnen“, schätzte Förster ein, der selbst auch E-Mobile vertreibt.

Die „Lipsia-e-motion“ zählte in seiner ersten Auflage 66 Fahrzeuge und etwa 100 Teilnehmer. Schon im letzten Jahr stieg die Zahl der Fahrzeuge auf 120. „Wir gehen in diesem Jahr von 200 Elek­tromobilen aus“, meinte Förster gestern. Der Termin vom 3. bis zum 5. Juni steht. Am späten Vormittag des 4. Juni sollen Elektro-Roller, Elektro-Motorräder oder Elektro-Mobile auf dem Markt der Flughafenstadt Halt machen. Start und Ziel der Tour, die vor Schkeuditz auch über Markranstädt führt, ist der Leipziger Hauptbahnhof. Teilnehmer aus der Schweiz und aus Österreich waren schon im letzten Jahr dabei und werden auch im Sommer wieder erwartet. „Momentan stehen wir noch mit Holland im Kontakt“, erwähnte Förster weitere potenzielle Rallye-Fahrer. Die Chancen stünden nicht schlecht, da die Tour die einzige ihrer Art in Deutschland sei.

Von Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Schkeuditz Neue Klinik-Gebäude in Altscherbitz übergeben - Bessere Bedingungen für Patienten und Mitarbeiter

Mit einem kleinen Festakt wurden am Montag im Sächsischen Krankenhaus Altscherbitz nach fast zweijähriger Planung und Bauphase feierlich zwei sanierte Häuser ihrer Bestimmung übergeben. Das Haus 4 beherbergt jetzt die Psychiatrische Institutsambulanz, das Haus 3 ein modernes ergotherapeutisches ambulantes Zentrum.

29.01.2016

Feinsinnige, farbige Radierungen, Foto-Collagen, großformatige Arbeiten in Mischtechnik oder Holz- beziehungsweise Linolschnitte zeigt Nadine Respondek-Tschersich momentan in der Galerie der Art Kapella in Schkeuditz. Hinzu kommen Kunst-Bücher, die die studierte Buchkunst- und Grafikdesignerin illustriert hat. Am Sonntag wurde die bis zum 6. März laufende neue Ausstellung eröffnet.

28.01.2016

Die Große Kreisstadt Schkeuditz hat im Rahmen ihrer Lärmaktionsplanung sechs sogenannte Hotspots herausgearbeitet. Das sind Bereiche in der Stadt und den Ortsteilen, an denen es besonders laut ist. An vierter Stelle steht dabei die Dölziger Kreuzung B 181/Frankenheimer Straße. Am Donnerstagabend diskutierten unter anderem auch darüber die Dölziger Ortschaftsräte während ihrer öffentlichen Januar-Sitzung im Feuerwehr-Gerätehaus.

25.01.2016
Anzeige