Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Museums-Logo wird nicht genutzt
Region Schkeuditz Museums-Logo wird nicht genutzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 29.02.2012
Ins Abseits gestellt: Der stilisierte Sankt Alban (hinten) aus dem Schkeuditzer Stadtwappen führt vom Fuße der Treppe beginnend durch die Ausstellungsräume. Mehr Aufgaben darf das als Logo gedachte Signet aber nicht erfüllen. Quelle: Roland Heinrich
Anzeige
Schkeuditz

Eigentlich sollte der stark vereinfacht dargestellte Sankt Alban, der kopflos das Schkeuditzer Stadtwappen bildet, als neues Logo des ebenfalls neuen Stadtmuseums fungieren. Als Buchstabe sollte er das A des Schriftzuges STADTMUSEUM ersetzen. Ebenso sollte er auf offizieller Briefpost abgebildet sein und so die Stadtgrenzen auch überschreiten können. Seit 2006 nämlich ist das Schkeuditzer Wappen lediglich im repräsentativen Bereich, beispielsweise bei Dienstsiegel, Flagge, Bürgermedaille und auf Urkunden zu sehen. Die offizielle Briefpost trägt das rote, quadratische Logo mit den Schkeuditz-Koordinaten (die LVZ berichtete).

Mehr dazu lesen Sie in der Donnerstag-Ausgabe der LVZ.

Roland Heinrich

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast genau zwei Jahre hat das Doppel-Curver genannte Kombinations-Spielgerät Stand gehalten. Anfang März 2010 nämlich ist es neben zwei weiteren Geräten auf dem Dölziger Spielplatz am Langen Weg montiert worden.

28.02.2012

Gestern ist am neuen Bürgeramt am Rathausplatz damit begonnen worden, die zierenden Tonplatten an der Fassade anzubringen. Auf das Dach indes sollen die letzten Solar-Module in den nächsten Tagen aufgebracht werden.

27.02.2012

Rund 200 Fans von Rockmusik waren am Samstag in das Schkeuditzer Kulturhaus Sonne gekommen. Hier hatte die Leipziger Coverband Four Rouses zur Rocknacht eingeladen und hielt, was der Titel versprach.

26.02.2012
Anzeige