Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Museumshof erhält Natursteinpflaster
Region Schkeuditz Museumshof erhält Natursteinpflaster
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 27.08.2010
Diese noch unbefestigte Fläche im Schkeuditzer Museumshof soll im Zuge der Gestaltung mit Natursteinen gepflastert werden. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Die aus Halle stammenden Landschaftsarchitekten der Snow Bürogemeinschaft griffen dabei die bereits vorhandenen konzeptionellen Entwürfe und Vorplanungen zur Gestaltung eines „Stadteingangs Süd“ im Bereich des ehemaligen Stadtbades und des Museums auf.

Demnach soll die Art der Einzäunung des Areals nicht nur dem Schutzbedürfnis Rechnung tragen, sondern auch eine Grünverbindung mit dem Mühlgraben sowie die Weitläufigkeit des Geländes wahren. Das sei in der Stadteingangs-Konzeption verankert, heißt es in der Vorlage. Außerdem soll der vorhandene Baumbestand erhalten bleiben.

Die derzeit unbefestigte Fläche am Museum soll für Exponate und als Raum für Veranstaltungen strukturiert und gepflastert werden. In Abstimmung mit der Denkmalschutzbehörde wird dafür ortstypisches Natursteinpflaster zur Anwendung kommen. Die Befestigung des Geländes erlaubt zugleich, es als Zufahrt, behindertengerechten Zugang und als zweiten Fluchtweg zu nutzen.

Als Bauzeit für diesen Abschnitt der Außengestaltung ist der Zeitraum von Oktober bis Dezember vorgesehen. Zur Finanzierung stehen dafür dieses Jahr im Haushalt 120 000 Euro zur Verfügung. Nicht enthalten in diese Planung sind Maßnahmen für die Ausstellung der Exponate wie Fundamente, Sockel, Befestigungen, statische Berechnungen und Beleuchtung. Das müsste in einem nächsten Bauabschnitt realisiert werden. Nach einer kurzen Diskussion über die Art des Pflasters und die Grünpflege stimmten alle Ausschussmitglieder dem Baubeschluss zu.Olaf Barth

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Duft nach frischem Brot, Brötchen und süßen Leckereien wird ab nächsten Mittwoch in der Dölziger Paul-Wäge-Straße der Vergangenheit angehören. Denn die 1919 gegründete Traditionsbäckerei Eifert stellt in dritter Generation ihre Arbeit ein.

26.08.2010

Mit Respekt, teilweise auch mit Bedauern reagieren Mitglieder der im Schkeuditzer Stadtrat vertretenen Parteien und Vereinigungen auf den Rückzug von Bürgermeister Manfred Heumos (CDU).

26.08.2010

Eigentlich sind Gummibärchen zum Naschen da. Doch sie können auch in einem dem menschlichen Leib nachempfundenen Torso versteckt werden und so als farbenfrohes Experiment dienen.

25.08.2010
Anzeige