Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Sprühregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Museumsnacht ohne Schkeuditz

Museumsnacht ohne Schkeuditz

Was sich im vergangenen Jahr bereits andeutete, ist nun Gewissheit: Sowohl Schkeuditz als auch das benachbarte Ermlitz sind mit dem Stadtmuseum beziehungsweise dem Kultur-Gut bei der diesjährig fünften Museumsnacht von Leipzig und Halle nicht dabei.

Voriger Artikel
Trabis starten in die Saison - Glesiener Verein lädt Oldtimerfreunde zu Ausfahrt zum Colditzer Schloss
Nächster Artikel
Feier für ersten Antonov-Flug vor 30 Jahren

Die Tür zum Schkeuditzer Stadtmuseum bleibt zur Museumsnacht geschlossen.

Quelle: Roland Heinrich

Das bestätigte gestern die stellvertretende Kulturamtsleiterin der Stadt Leipzig, Beate Locker. "Dass die beiden Einrichtungen 2012 dabei sein konnten, war eine absolute Ausnahme. Das Kultur-Gut Ermlitz ist nicht einmal ein Museum", sagte sie.

 Schon kurz vor der letztjährig vierten Museumsnacht war bekanntgeworden, dass grundsätzlich darüber nachgedacht werden soll, die Umlandmuseen von der Museumsnacht auszuschließen, erklärte Leipzigs Kulturamtschefin Susanne Kucharski-Huniat damals (die LVZ berichtete). "Die Teilnahme von Schkeuditz an der Museumsnacht wurde möglich gemacht, weil die Einrichtung neu eröffnet worden war. Eine weitere Teilnahme ist wegen einer existierenden Kooperationsvereinbarung zwischen Halle und Leipzig nicht möglich", erklärte die Leipziger Projektleiterin Petra Knöller gestern. Gemeinsam mit Cindy Limberg vom Kulturamt hält sie die Organisationsfäden in der Hand.

 Die Kooperationsvereinbarung, die Knöller erwähnte, wurde vor gut drei Jahren vom Leipziger Stadtrat beschlossen. Darin werden Finanzierungsregelungen und Organisationsaufgaben festgezurrt, die für die Museumsnächte in den beiden Städten zu leisten sind. Zusammengefasst lautet die Vereinbarung in etwa: Jeder ist für seine Museen zuständig, gemeinsame Projektaufgaben gibt es aber auch.

 "Wir haben ein Schreiben der Stadt Leipzig erhalten, in dem uns mitgeteilt wird, dass das Schkeuditzer Museum nicht dabei sein wird. Im nächsten Jahr soll aber versucht werden, Schkeuditz wieder zu beteiligen", sagte Schkeuditz' Stadtsprecher Helge Fischer. Durchaus als Erfolg wertete Museumsleiter Hans Neubert im letzten Jahr die Teilnahme an der Museumsnacht. Etwa 80 Besucher hatten sich hier zu Sonderführungen eingefunden.

 "Ich habe kein Schreiben erhalten und finde die Entscheidung äußerst bedauerlich", sagte Gabriela Macken­thun vom Kultur-Gut Ermlitz. Mit der letztjährigen Museumsnacht hat das für seine Rokoko-Tapeten bekannte Herrenhaus auf Apels Gut insgesamt drei Mal an der Museumsnacht teilgenommen. Dass nun ausgerechnet im Wagner-Jahr und mit der unstrittigen Verbindung - Stichwort Apel-Steine - zur Leipziger Völkerschlacht, die ebenfalls in diesem Jahr ein Jubiläum begeht, das Kultur-Gut nicht an der nächtlichen Leipzig-Halle-Schaffe teilnimmt, ist für Mackenthun unverständlich. "Etwa 100 Besucher waren im letzten Jahr hier", sagte sie.

 "Für eine neuerliche Beteiligung der Umland-Einrichtungen wäre ein neuer Beschluss des Stadtrates nötig", sagte Projektleiterin Knöller und schließt damit zunächst auch weitere Teilnahmen aus. Dabei heißt es in der Vereinbarung, dass "das Kultur-Dezernat koordinierende und organisatorische Leistungen für die jährliche Museumsnacht übernimmt, [...] die auch nichtstädtische Museen betreffen." In diesem Jahr gilt das lediglich für den Stasi-Bunker in Machern, der außerhalb der Stadt liegt, aber eine Außenstelle des Museums in der "Runden Ecke" in Leipzig ist.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.04.2013

Roland Heinrich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schkeuditz
  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • E-Paper
    E-Paper

    Mit unserem E-Paper-Abo können Sie die LVZ in digitaler Form täglich im Original-Layout im Web oder auf Ihrem Tablet lesen. mehr

  • Magicpaper
    Magicpaper

    Wenn Sie an Beiträgen in der gedruckten LVZ das Handy-Symbol entdecken, stehen ab sofort mithilfe der Magicpaper App zusätzliche digitale Inhalte f... mehr

  • Digital Abo

    "LVZ Digital Abo" heißt das Online-Premiumangebot der Leipziger Volkszeitung, das Sie überall auf der Welt und rund um die Uhr nutzen kön... mehr

23.09.2017 - 08:57 Uhr

Der Aufsteiger schafft den ersten Heimsieg in der Oberliga und klettert in das obere Tabellendrittel.

mehr
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr