Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Musical-Reihe am Strand
Region Schkeuditz Musical-Reihe am Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 16.06.2010
Anzeige

. Zur feierlichen „Erstplakatierung" gab es neben Würstchen, Bier und Gesang auch reichlich Informationen zum Projekt „Biedermeierstrand".

Noch druckfrisch seien die Plakate, gerade erst abgeholt, verkündete Christoph Zwiener vom Haynaer Strandverein. Dessen Vorsitzender Philipp Sawatzke tauchte daraufhin den Pinsel in einen Leimeimer und beginnt auf dem blütenweißen Untergrund der drei Meter hohen Säule zu plakatieren. Die Erfindung der Litfaßsäule reiche ebenso wie die der Bratwurst in die Biedermeierzeit zurück, erklärte Zwiener. Und genau dieser historische Zeitabschnitt, der von 1815 bis 1848 reicht, ist die große Leidenschaft der Haynaer. Entsprechend waren zum feierlichen Anlass Sawatzke und weitere Vereinsmitglieder in schon bekannter Biedermeier-Tracht erschienen.

Neben der Inbetriebnahme der Säule, die in Kürze auch noch ein schön gezimmertes Holzdach erhalten soll, standen vor allem die Pläne für das Biedermeierflair sowie das kulturelle Programm der diesjährigen Strand-Saison im Mittelpunkt. So findet auf der Haynaer Seite des Schladitzer Sees erstmals eine Veranstaltungsreihe statt. Am 27. Juni wird das Musical „Jules Vernes Reise um die Welt" aufgeführt. Gemeinsam mit dem Theaterförderverein Priester soll es am 11., 18. und 25. Juli weitere Auftritte geben. „Unsere Vereine tragen gemeinsam das Risiko, sollte das Wetter schlecht sein oder die Zuschauer einfach weg bleiben", sagte Zwiener. Zum großen Strandfest mit Orchestermusik, Musical, Modenschau, Marionettentheater, vielen nostalgischen Spielen und Schiffschaukel wird am 14. August eingeladen.

Das bis vor kurzem noch am Rathausplatz zu besichtigende Modell vom künftigen Biedermeier-Strand konnte gestern ausgiebig am Ort des Geschehens mit den realen Gegebenheiten verglichen werden. Da die Umsetzung der kompletten Vision mit Kulturhaus für Chöre und Orchester, Grammophoncafé, historischer Badeanstalt, Kurpark und Tennisplatz laut einer Machbarkeitsstudie zirka 1,6 Millionen Euro verschlingen würde, wird nun erst einmal mit einer kleineren „Modul-Variante" begonnen, die mit rund 100 000 Euro zu Buche schlägt. Die Vorplanungen für den ersten Bauabschnitt laufen bereits, morgen gibt es dazu mit allen Beteiligten einen wichtigen Beratungstermin. 75 Prozent der Kosten sollen über das Leader-Projekt gefördert werden, den Rest muss der Verein über Sponsoren einwerben.

Die Pläne und Aktionen der Haynaer stoßen jetzt schon auf Interesse. „Die Termine müssen wir uns merken," sagte spontan die Leipzigerin Leonore Funk, die zufällig mit ihrem Begleiter Volkmar Blödel angeradelt kam. Die Radtouristen Rosemarie und Jürgen Schilbach waren ebenso begeistert. „Es ist phänomenal, was die hier vorhaben, ganz große Klasse", schwärmte die Delitzscherin. Auch die Veranstalter am gegenüberliegenden Strand sehen die Entwicklung mit Wohlwollen. „Das ist keine Konkurrenz zu uns. Hier wird ein ganz anderes Klientel angesprochen. Wir wünschen dem Projekt Erfolg. Der See muss aber gemeinsam vermarktet werden", sagte Michael Glaser, Geschäftsführer von All in Sea an der Schladitzer Bucht. Olaf Barth

Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schkeuditz. Die Aufregung ist groß. Gleich zu Beginn des diesjährigen Sommerfestes der Wohn- und Lebensgemeinschaft im Ziegeleiweg am Freitag sollen die Akteure der hiesigen Kulturwerkstatt ihre beiden Theaterstücke mit Musik aufführen.

16.06.2010

Ausflüge, Vorträge, Ausstellungen, Chronik: Wenn sich am Donnerstagabend der Heimatverein Dölzig zur Jahreshauptversammlung trifft, dann kann die Vorsitzende Erika Mißbach in ihrem Jahresrückblick auf zahlreiche gelungene Aktionen verweisen.

15.06.2010

Von Freitag bis Sonntag hieß es auf dem Platz des Dölziger SV 1863 „Sport frei!“. Der Verein lud Jung und Alt zu sportlichen und nicht sportlichen Aktivitäten ein.

14.06.2010
Anzeige