Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Musikalische Früherziehung mit dem Villa-Chef
Region Schkeuditz Musikalische Früherziehung mit dem Villa-Chef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:01 19.05.2015
Kleiner als ein Kontrabass aber mit großem Spaß haben diese Kinder an einem Musikprojekt mit Ulrich Zickenrodt teilgenommen. Quelle: Privat

Die Musikpädagogen Rade Ivanovic und Ulrich Zickenrodt brachten gemeinsam den Kindern sowohl einen "Blasebalg", also eine Mundharmonika und ein Akkordeon, sowie die Geige und deren "Großmutter", den Kontrabass näher. Zickenrodt, der zugleich Vereinschef ist, spielt selbst als Orchestermusiker in der Staatskapelle Halle den Kontrabass. Über dessen Bauweise, Material und Klang kann er natürlich ausführlich erzählen.

"Wir wollen bei den Kindern spielerisch das Interesse an den Instrumenten wecken. Sie können dabei selbst viel praktisch ausprobieren und entdecken. Dabei erfahren sie nicht nur viel über die Instrumente, sondern auch, dass man mit ihnen viele schöne Dinge machen kann. Lieder begleiten oder zum Tanzen aufspielen", erklärte Zickenrodt. So erfuhren die Fünf- bis Sechsjährigen zum Beispiel, dass für die Herstellung des Kontrabass-Bogens Pferdehaar verwendet wird. So wurde gleich mal ein virtueller Besuch beim Pferde-Friseur gespielt. Nach einem gemeinsamen Elefanten-Tanz mit Kontrabass-Livemusik konnten am Ende jedes Kind und wenige mutige Erzieher sogar den Kontrabass ausprobieren. Mit viel Herzblut war da auch Ivanovic dabei, der sich nicht zu schade war, den Elefanten vorzutanzen bis sich die Kinder anstecken ließen und mit herum tollten. Später lernten sie mit Luft Musik machen. Denn der vom Grillen bekannte Blasebalg wurde plötzlich in ein Akkordeon gesteckt und zum "Musikinstrument" gebracht. Gemeinsam wurden weitere Lieder und Mitmachmusiken ausprobiert, gesungen und getanzt. "Wenn die Kinder sich dann entscheiden, bei uns im Verein oder anderswo ein Instrument zu lernen, dann freuen wir uns nach so einem Projekt um so mehr", hofft Zickenrodt auf einen bleibenden Eindruck dieser Veranstaltung bei den Kindern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.02.2015
Olaf Barth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Möglichst noch in diesem Schuljahr soll sich die personelle Situation in der Leitungsebene des Beruflichen Schulzentrums (BSZ) Schkeuditz entschärfen. Davon zumindest geht der Referent der Sächsischen Bildungsagentur (SBA), Klaus-Peter Hohmuth, aus.

19.05.2015

Auch nach 30 Jahren Routine hat Viktoria Wolf immer noch ein bisschen Lampenfieber. "Wir haben unsere Shows schon seit Monaten geprobt und hoffen natürlich, dass für unsere Gäste alle klappt", sagt die Vorsitzende des Glesiener Karneval Vereins (GKV).

19.05.2015

Wie unlängst bereits in Taucha besuchte gestern Dezernent Horst Winkler aus dem Landratsamt Nordsachsen auch das Gymnasium in Schkeuditz, um sich als Vertreter des Schulträgers ein aktuelles Bild über die Einrichtung zu machen.

19.05.2015
Anzeige