Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Schkeuditz Musikalische Reise führt erstmals über Brandis
Region Schkeuditz Musikalische Reise führt erstmals über Brandis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 19.05.2015
Gastgeber in Sangeslaune: Der Chor Arion unter Leitung von Thomas Holfeld (rechts) bringt Stimmung in die Glesiener Sporthalle. Quelle: Michael Strohmeyer
Anzeige
Schkeuditz

Moderator Ingolf Tewes und der Arion-Chorleiter Thomas Holfeld begaben sich im Programm gemeinsam mit den zahlreichen Besuchern auf eine imaginäre "Konzert-Weltreise". Innerhalb zweier Stunden führte diese von Glesien über Schkeuditz nach Leipzig, Engelsdorf, Brandis und wieder zurück nach Glesien. Dabei begegneten sie den sangesfreudigen Chören und brachten sie in die Sporthalle.

Dass Alter bei Musik keine Rolle spielt und dass der Nachwuchs nicht weit ist, zeigte sich schon im letzten Jahr bei ihrer Premiere. Beim zweiten Auftritt machte der Sonnenblumenchor der Glesiener Grundschule dieses Jahr unter der Leitung von Barbara Ubricht mit Frühlingsliedern den Auftakt.

Nach der kurzen Begrüßung der zahlreichen Gäste ging es zügig bei der musikalischen Weltreise der Chöre weiter. Der gemischte Art-Kapella-Chor aus Schkeuditz unter Leitung von Adelheid Metzing war die nächste Station. Zum 16. Mal, also seit Beginn dabei, will der Chor diese Tradition beibehalten. Die Mitglieder hatten diesmal auch Lieder aus fernen Ländern mitgebracht.

Die Moderatoren reisten im Heißluftballon von der Flughafenstadt aus weiter in den sonnigen Süden und landeten an den Ufern des Pleißemühlgrabens, wo sie von netten Frauen in heimischer Mundart empfangen wurden. "Hier ist der Leipzscher Frauenchor", so die Moderatoren, die diesen unter Leitung von Helmut Werler auf die Bühne baten.

Die weitere Reise brachte sie dann nach Engelsdorf. Dort ist die Chorgemeinschaft zu Hause. Zum ersten Mal hielten die Moderatoren in Brandis. Dort ist der Gospelchor zu finden, der es nun geschafft hat, nach Glesien zu kommen. Mit Gospelgesang erfreuten sie das Publikum und waren selbst überrascht von so viel Begeisterung.

Die musikalische Reise endete, wo sie begonnen hatte: Der Chor Arion Glesien trat zur Begeisterung aller noch einmal auf die Bühne. Bei den Glesienern am Klavier saß der 17-jährige Lucius Holfeld. Seine 13-jährige Schwester Aurelia sang dazu ein Solo. Beifall war den beiden jungen Musikern sicher.

Zum 17. Chorfrühling nach Glesien lud am Ende Thomas Holfeld schon für 2016. Ortsvorsteherin Ute Mähnert freute sich über das große Interesse und bat die Gäste, schon zum traditionellen Dorffest vom Donnerstag bis zum 17. Mai auf den Sportplatz zu kommen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 11.05.2015
Michael Strohmeyer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einstimmig und mit Beifall der mehr als 20 anwesenden Bürger honoriert hat am Donnerstagabend der Stadtrat die Schkeuditzer Stellungnahme zum Antrag des Flughafens Leipzig/Halle beschlossen.

19.05.2015

Die Gerüste am Neubau des Thomas-Müntzer-Grundschulhortes in Schkeuditz sind fast komplett gefallen. Winkel-Stützelemente aus Beton wurden am Mittwoch für die Außenterrasse und eine Rollstuhlrampe angeliefert.

19.05.2015

Da muss Lehrerin Ines Hesse gar nicht zur Ruhe aufrufen - nach dem Gespräch mit dem LVZ-Gast sind die Mädchen und Jungen der 4 a schon wieder ganz in ihre Zeitung vertieft.

19.05.2015
Anzeige